Quelle: eKapija | Dienstag, 17.09.2013.| 15:06
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

NIS und Energowind beginnen mit dem Bau eines Windparks in Plandište am 18. September

Das Mineralölunternehmen "Naftna industrija Srbije" (NIS) und "Energowind" beginnen am 18. September mit dem Bau eines Windparks in Plandište.

Einer kleinen Feier anlässlich des Baubeginns werden der erste Vizepremier, Aleksandar Vučić, Energieministerin, Zorana Mihajlović, der Generaldirektor von NIS, Kirill Krawchenko, sowie die Geschäftsleitung von "GazpromNeft" beiwohnen, kündigt NIS an.

NIS hat im April dieses Jahres eine 50-prozentige Beteiligung am Projekt des Windparks "Plandište" erworben, das 34 Windkraftanlagen mit einer Kapazität von 102 MW vorsieht.

Die Kosten für die Realisierung des Projekts, einschließlich der Unterlagen und Genehmigungen, werden 160 Mio. Euro erreichen. NIS wird 23,5 Mio. Euro direkt investieren und der Rest sollte durch Verschuldung bei den Banken verschafft werden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.