Quelle: Tanjug | Sonntag, 04.08.2013.| 16:50

Italiener investieren 5 Mio. Euro in die Herstellung von Küchenmöbeln in Jagodina - Beschäftigung für 150 Arbeiter ab November in der Fabrik "Gruppo Turi"

(FotoMobilturi.it)

Die italienische "Gruppo Turi" unterzeichnete am Samstag (3. August 2013) einen Vertrag über Investition im Wert von 5 Mio. Euro in eine Produktionsstätte für Küchenmöbel auf dem Standort "Barutana" in Vinoraca mit der Stadt Jagodina.

Die Adaption einer Halle (2.000 m2), die früher den Streitkräften Serbiens gehörte, beginnt am Montag. 30 Arbeiter aus Jagodina sollten ab Mitte September in Italien ausgebildet werden, weitere 30 ab Oktober und bis Ende November sollten 150 Arbeiter eine Beschäftigung in dieser Fabrik findne.

Vertreter des italienischen Investors sagt, die Stadt habe ihnen ermöglicht, mit der Installation der Maschinen sofort zu beginnen. Parallel zu Vorbereitungen für die Produktionsaufnahme wird "Turi" eine neue Halle auf 40.000 m2 bauen lassen. Hier sollten Küchenmöbel für 700 Küchen täglich für den Export erzeugt werden.

Nach der Unterzeichnung des Vertrags mit italienischen Investitionen erklärte der Bürgermeister, Dragan Markovic Palma, dass er künftig nach Investoren in Griechenland suchen werde. Mitte August wird er eine serbische Wirtschaftsdelegation mit 120 Unternehmern zu offiziellen Besuch in Griechenland führen.

Jagodina schloss bisher Verträge über Investitionen im Wert von 120 Mio. Euro mit fünf italienischen und einem russischen Unternehmen. Die Stadt verhandelt momentan mit weiteren drei italienischen Unternehmen über künftige Investitionen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.