Quelle: eKapija | Donnerstag, 11.07.2013.| 17:02
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Ein neuer medizinischer Riese in Sicht - Investmentfonds "Blue Sea Capital" übernimmt medizinische Versorgungszentren "Dr Ristic" und "Jedro" und Fachkrankenhaus "Jevremova"

Als der regionale Private-Equity-Fonds "Blue Sea Capital" im Oktober 2012 100% Beteiligung am medizinischen Versorgungszentrum "Dr Ristic" übernahm, kündigte er die weitere Konsolidierung im Bereich der privaten medizinischen Einrichtungen in Serbien an. Im Mai dieses Jahres ging der Fonds in eine Partnerschaft mit der Frauenklinik "Jevremova" ein, und Ende des vorigen Monats, oder genauer gesagt am 21. Juni unterzeichnete er einen Vertrag über die hundertprozentige Übernahme des medizinischen Versorgungszentrums "Jedro" mit der "Delta Generali Versicherung".

Diese Übernahmen ermöglichen dem Fonds die erste private Plattform im serbischen Gesundheitswesen zu bilden. Die "Medi Group" kann auf eine halbe Mio. ärztliche Untersuchungen und Behandlungen und mehr als 200.000 Patienten jährlich stolz sein.

- Durch Investitionen in private Gesundheitseinrichtungen in Serbien initierte der Investmentfonds "Blue Sea Capital" die Entstehung der "MediGroup", der ersten dieser Art in Serbien. Nach dem Vorbild der erfolgreichen ähnlichen Initiativen in der Nachbarschaft, in denen ähnliche medizinische Grupen mit einer breiten Palette der medizinischen Diensltieistungne schon längst bestehen, möchte der Fonds in Serbin investieren - erzählt Milena Gajovic Shrestha, Geschäftsführerin des Belgrader Büros von "Blue Sea Capital" in einem Interview für "eKapija".

Sie wollte uns aber nicht enthüllen, wie viel die erwähnten Übernahmen gekostet haben. Solche Angaben müssen nicht veröffentlicht werden, und dass ist die gängige Praxis weltweit.

Ein Netzwerk der verbundenen privaten Gesundheitseinrichtungen

Die Funktion der ersten privaten Gesundheitsplattform in Serbien beruht auf dem Aufbau eines Netzwerks eigener medizinischer Versorgungszentren in Belgrad und anderen größeren Städte in Serbien. Mitglieder der "MediGroup" sind als einzelne Gesundheitserinrichtungen registriert, obwohl sie alle einen besitzer haben. Das Netzwerk wird aus medizinischen Versorgungszentren für den primären Gesundheitsschutz und Krankenhäusern für die hochwertigste Betreuung von Patienten bzw. für den sekundären und tertiären Gesundheitsschutz bestehen.

In einem Interview für das Wirtschaftsportal "eKapija" erklärt Darko Jelic, Generaldirektor der "MediGroup", dass der private Sektor im Gesundheitswesen Serbiens traditionell unentwickelt und durch zahlreiche kleine medizinische Einrichtungen gekennzeichnet war, die weder zusammengearbeitet, noch die Expertise und Ressourchen geteilt haben.

- Die Entstehung der "MediGroup" zeigt, dass der private Sektor im Gesundheitswesen Serbiens Beispielen der guten Praxis in der Welt folgt. Alle Mitglieder haben eine gleiche Vision: "MediGroup" als Anbieter von hochwertigen medizinischen Dienstleistungen von nationaler Bedeutung mit einem eigenen Netzwerk der Gesundheitseinrichtungen, erkennbar durch Zugänglichkeit und eine hohe Qualität der Dienstleistungen.

Die erste Gesundheitsplattform in Serbien will ein breites Angebot der medizinischen Dienstleistungen bieten. Mit dem Schwerpunkt auf die Erhöhung der Qualität von medizinischen Dienstleistungen, Erfahrungsaustausch und Technologietransfer und Weiter- und Fortbildung einheimischer Fachleute schafft die "MediGroup" eine gute Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen und privaten Sektor im Gesundheitswesen dar.

Expansion

- Mitglieder der "MediGroup" beschäftigen in diesem Moment mehr als 250 Mitarbeiter, bzw. mehr als 200 Ärzte und MTAs - erfahren wir von Milena Gajovic Shrestha. Sie gehören zu privaten Gesundheitseinrichtungen mit der langjährigen Erfahrung, erkennbaren Namen und Identität.

"Blue Sea Capital" kündigt die weitere Expansion, durch Eröffnung neuer und Übernahme der bestehenden Einrichtungen an.

- Die "MediGroup" - ein Netzwerk der vereinigten privaten Gesundheitseinrichtungen Serbiens möchte sich zum führenden Anbieter von medizinischen Dienstleistungen in Serbien entwickeln. In Hinsicht auf unsere Expansionspläne ist das Managementteam der "MediGroup" und des "Blue Sea Capital" Fonds bereit, den Anschluss neuer Mitglieder zu erörtern und zu unterstützen, wenn sie unsere Ideale und Ziele erkennen und akzeptieren - unterstreicht Gajovic Shrestha.

Ivana Bezarević

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.