Quelle: eKapija | Montag, 17.09.2012.| 16:08
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Acht Sterne in einem Jahr - "Falkensteiner" übernimmt Management des Hotels "Stara planina" in Jabucko ravniste

Hotel "Stara planina"
Hotel "Stara planina"

Die berühmte österreichische Hotelkettte "Falkensteiner" eröffnet Anfang November, wie das Wirtschaftsportal "eKapija" bereits berichtet hat, ein luxuriöses Hotel in Neu Belgrad, will aber seine Aktivitäten in Serbien nicht nur auf die Hauptstadt Belgrad begrenzen. Der Bau des Viersternehotels in Belgrad war der erste Schritt von "Falkensteiner" am neuen Markt. Der nächste folgte Anfang September 2012, als man das Management des Hotels "Stara planina" im Gebirge Stara planina übernahm.

Die "Falkensteiner Michaeler Tourism Group AG" (FMTG) übernahm am 1. September die Führung des unlängst eröffneten Viersternehotels in Jabucko ravniste im Gebirge Stara planina auf eine Laufzeit von 15 Jahren. Es handele sich, laut den Worten von Ottmar Michaeler, Präsidenten von FMTG, um eine ideale Ergänzung zum "Falkensteiner"-Angebot im Hotel in Belgrad.

- Wir steigen den serbischen Markt durch zwei repräsentative Objekte ein, die unsere Business-, Rekreations- und Erholungsangebot decken. Serbien ist ein wichtiger Markt für unsere Firma, an dem wir unsere Umsätze weiter steigern können.

Österreichisches, und jedoch unseres

- Das Hotel "Stara planina" bleibt Eigentum des serbischen Staates, genauso wie bisher. Die Tatsache, das ein angesehenes Hotelunternehmen das Hotelgewerbe in diesem Gebirge in den folgenden 15 Jahren entwickeln wird, ist eine gute Nachricht für uns - erklärte der Staatssekretär für Tourismus des Finanzministerium, Goran Petkovic.

Die Geschäftsleitung der berühmten Hotelkette ist jetzt für das Management, Marketing und Präsentation des Hotels "Stara planina" im In- und Ausland verantwortlich. "Falkensteiner" werde sich, natürlich, am Umsatz des Hotels beteiligen, sagte Petkovic.

Innenraum des Hotels in Jabucko ravniste
Innenraum des Hotels in Jabucko ravniste (Fotob)

Die Gruppe habe sich für Serbien erst nach einer detailhaften Analyse der touristischen Potenzial des Gebirges Stara planina entschieden, behauptet Ottmar Michaeler.

- Der Standort wurde sehr professionell entwickelt und Serbien muss den Tourismus weiterhin auf diese Weise entwickeln.

Familienidylle

Die "Falkensteiner Michaeler Tourism Group AG" wird hier sicher ein modernes Konzept des Hotelgewerbes und -managements implementieren. Etwas, was man momentan nur in einigen Belgrader Hotels erleben kann, sowie der Familientourismus, in dem alles an Kinder angepasst wird.

- Wir haben "Stara planina" am 1. September übernommen und sofort mit einer Werbekampagne begonnen. Das Hotel ist auf der offiziellen Webseiten von "Falkensteiner" präsentiert. Unsere Rolle in der touristischen Entwicklung des Gebirges Stara planina ist die Stabilisierung des Hotelmanagements, damit das Hotel normal funktioniert und man das Geld verdient. Wir werden am positiven Marketing für diese Destination arbeiten, um neue Investoren anzuziehen - erzählte Agron Berisa, Direktor von "Falkensteiner" für Südosteuropa in einem Interview für unser Wirtschaftsportal.

Der erste Schritt sei, laut seinen Worten, die Neupositionierung des Produkts, bzw. die Anpassung des Hotels an das Konzept des Familientourismus.

- Das Hotel sollte in der Zukunft ein besonderes Dienstleistungspaket für Familien bieten,
"all inclusive". Wir werden Kindern im Alter zwischen vier und zehn kostenlose Skiausrüstung, Skischule und Skilift bieten. Das sollte zu einer besseren Positionierung an allen Märkten beitragen, insbesondere, weil kein anderes Hotel in der Region und sogar in den Alpen so etwas bietet.

Neue Investitionen

Innenraum des Hotels in Jabucko ravniste
Innenraum des Hotels in Jabucko ravniste (Fotob)

Das Hotel "Stara planina" in Jabucko ravniste, eröffnet im Dezember 2011, ist das erste von insgesamt sechs Hotels, die man auf diesem Standort errichten will. Der Staat hat mehr als 30 Mio. Euro in die Errichtung und Einrichtung des Hotels investiert. Es handelt sich um die erste Greenfield-Investition in den einheimischen Tourismus in den letzten 20 Jahren.

Das Ministerium hofft, dass sich "Falkensteiner" für den Bau eines neuen Hotels im Gebirge Stara planina sowie von weiteren zwei Hotels in Belgrad entscheiden werde - in Hinsicht darauf, dass die Hotelkette fünf Hotels in Serbien eröffnen will.

Im Gespräch mit "eKapija" bestätigte Berisa, dass die bekannte Hotelkette an neuen Investitionen im Gebirge Stara planina und in Serbien interessiert sei.

- Es ist nicht ausgeschlossen, dass "Falkensteiner" in die Errichtung noch eines Hotels im Gebirge Stara planina investiert. Man wird sicher diese Idee überlegen, muss sich aber auch mit den Bedingungen für so etwas bekannt machen. Verläuft alles wie geplant, bin ich überzeugt davon, dass es kein Problem geben wird.

"Falkensteine" besitzt 32 Hotels in sechs europäischen Ländern. Die Hotelkette ist in der Region in Kroatien und Slowenien präsent, aber Berisa schließt die weitere Expansion auf dem Balkan nicht aus.

- Wir verhandelt kontinuierlich mit potenziellen Partnern in Bosnien, Montenegro und Mazedonien. Alles hängt von den Entwicklungen und konkreten Bedingungen am Markt ab. Es handelt sich aber um dasselbe Geschäft, nur einige hundert Kilometer vom bestehenden entfernt. Es könnte deshalb passieren, dass "Falkensteiner" in noch einen Markt in der Region einsteigt - sagte Berisa am Ende des Interviews für "eKapija".

Ivana Bezarević

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER