Quelle: eKapija | Montag, 03.09.2012.| 15:33
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Nationalrat für wirtschaftliche Erholung gebildet

Die Regierung Serbiens bildete gestern den Nationalrat für wirtschaftliche Erholung unter der Leitung vom serbischen Premier Ivica Dacic, teilte die Regierung mit.

Der Rat sollte die Wirtschaftslage Serbiens analysieren und Maßnahmen zur wirtschaftlichen Erholung und Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung vorschlagen.

Der Rat hat drei Vizepräsidenten und 21 Mitglieder, darunter mehrere angesehene Unternehmer, Bankers und Wirtschaftsexperten.

Zu Vizepräsidenten des Rats wurden Mladjan Dinkic, Finanzminister, Draginja Djuric, Präsidentin des Exekutivausschusses der Banca Intesa und Branislav Grujic, Präsident des Klubs "Privrednik" (Unternehmer) gewählt.

Mehrere angesehene und einflussreiche Unternehmer, Bankiers und Wirtschaftsexperten sind Mitglieder des Rats: Professoren Dragan Đuričin, Đorđe Đukić, Stipe Lovreta, Präsidenten der Wirtschaftskammer Serbiens und Belgrad, Miloš Bugarin und Milan Janković sowie Jelena Krstović aus der Delta Holding, Stanka Pejović aus "Mercator", Nikola Pavličić aus "Sintelon" und Toplica Spasojević aus ITM.

Mit der wirtschaftlichen Erholung Serbiens werden sich auch Dragoljub Vukadinović aus "Metalac", Goran Perčević aus "Inter komerc", Milanka Jezdimirović aus der Versicherung "Dunav osiguranje" beschäftigen. Im Team von Ivica Dacic sind Ivica Smolić aus der Bank "Komercijalna banka", Željko Žunić aus "Beohemija", sowie Bojan Dimitrijević, Tomica Milenković und Dragan Tomić aus "Simpo".

Zu Mitgliedern des Rats wurden Bankiers Slavko Carić (Erste Bank), Vladimir Čupić (Hypo Alpe-Adria Bank), Srđan Cekić (Bank Poštanska štedionica) und Vladan Đorđević (AIK banka) gewählt.

Die Regierung hat an der gestrigen Sitzung auch einen Nationalrat für Landwirtschaft unter der Leitung von Zaharije Trnavčević gegründet.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.