Quelle: eKapija | Mittwoch, 22.08.2012.| 16:54
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

7 Mio. Euro für Erhöhung der Energieeffizienz - Banca Intea und GGF Fonds unterzeichnen Vertrag über Kreditlinie

Die Banca Intesa und der Fonds "The Green For Growth Fund" (GGF) unterzeichneten einen Vertrag über Kreditlinie für die Erhöhung der Energieeffizienz im Wert von 7 Mio. Euro. Dinarkredite für Bürger sollten mit Fremdwährungsklausel gesichert werden.

- Die Banca Intesa ist die erste am einheimischen Markt, die sich dem Programm der subventionierten Kredite für die Erhöhung der Energieeffizienz für natürliche Personen angeschlossen hat. Das Programm wurde in diesem Jahr von der Regierung Serbiens gestartet. Die GGF-Kreditlinie sollte die Kapazitäten der Banca Intesa bei der Förderung der Energieeffizienz und Reduzierung des Energieverbrauchs zusätzlich stärken - sagte Marco Capellini, Vizepräsident des Exekutivausschusses der Banca Intesa.

Die GGF-Kreditlinie ist vorwiegend für die Verbesserung der Energieeffizienz in Gebäuden vorgesehen, durch Verbesserung der Wärmedämmung, Einbau von energieeffizienteren Fenstern, Boilern und Zentralheizung sowie durch andere innovatorische und energiesparende Lösungen. GGF-Kredite sollten den Energieverbrauch um mindestens 20% senken - das bedeutet fast 20 Mio. kWh Strom und 6.500 t CO2 weniger pro Jahr.

- GGF ist froh, die Zusammenarbeit mit der Banca Intesa anzukündigen. Es handelt sich um ein Kreditinstitu mit großer Erfahrung mit Krediten für Förderung der Energieeffizienz und einem beeindruckenden Filialennetz. Durch Zusammenarbeit mit Banken wie die Banca Intesa, können wir den Einfluss des Fonds maximieren, die Entwicklung fördern und zur Reduzierung des Energieverbrauchs in Serbien wesentlich beitragen - hob Monika Beck, Präsidentin des Fonds "The Green for Growth Fund".

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.