Quelle: eKapija | Montag, 23.01.2012.| 03:56
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

12 Geschichten von slowenisch-serbischen wirtschaftlichen Beziehungen, die 2022 großes Interesse auf dem Wirtschaftsportal "eKapija" geweckt haben

Zum dritten Mal in den letzten drei Jahre schließen sich das Wirtschaftsportal "eKapija" und der Slowenische Businessklub zusammen, stolz darauf, noch eine serbische Geschäftstradition zu bilden, in der Erwartung einer neuen Rangliste der slowenisch-serbischen Geschichten, die im vergangenen Jahr das größte Interesse der Leser von "eKapija" geweckt haben.

Von Jahr zu Jahr verändern sich Themen und Interessen. Unsere dritte Rangliste wird von drei Themen oder Slogans gekennzeichnet:

- Die größten "Spieler" aus Serbien positionieren sich allmählich in Slowenien, durch Übernahmen oder direkte Investitionen im ersten Ex-jugoslawischen Republik in der EU.

- Zahlreiche kleinere slowenische Investitionen fast ausgeglichen verteilt in ganz Serbien.

- "Kaufe und baue möglichst viel im Serbien, obwohl du zugleich zum Verkauf geboten wirst" - das bezieht sich auf "Mercator". "Mercator" war sehr aktiv in Serbien, als wagemutiger und optimistischer Investor. Parallel dazu wurde seine Muttergesellschaft in Slowenine zum Verkauf geboten.

Der Anfang 2011 war nicht so optimistisch, aber die Situation verbesserte sich von Monat zu Monat.

Januar

Die Geschichte beginnt am Silvesterabend auf Belgrader Straßen und Plätzen, an einer Feier, an der mehrere tausend Jugendliche aus Slwenien teilgenommn haben. Ihr folgten die orthodoxen Weihnachten, zahlreiche Kirchenfeste ...

Großes Interesse haben folgende Artikel geweckt:

- Man befürchtete die Möglichkeit, dass die Insolvenz von SCT in Slowenien die Errichtung der Brücke über Ada in Belgrad verlangsamt oder verzögert.

- Die angekündigte Aufnahme der Herstellung von Biomasse in "Termovent" in Medvedja in Südserbien.

- Der Streit und die Möglichkeit einer Anklage gegen die serbische Fluggesellschaft "Jat Airways", die einen Vertrag über den Luftverkehr zwischen Portorož und Rom abgeschlossen und die Strecke "vernachlässigt" hat.

Meist gelesen im Januar war die Nachricht über den Baubeginn für die Brücke "Žeželjev most" in Novi Sad mit dem unterzeichneten Vertrag im Wert von 45,3 Mio. Euro.

Februar

Februar wurde von folgenden Geschichten gekennzeichnet :

- Die ersten Spekulationen über die Übernahme von "Mercator" seitens "Agrokor" und der EBWE.

- "Impo Seval" investiert 10,8 Mio. Euro in eine Blech-Verarbeitungsanlage.

- Pläne zur Erweiterung der bestehenden Produktionskapazitäten von "Labod" in Rekovac und Beschäftigung von weiteren 82 Arbeiter.

... das größte Interesse weckte die Unruhe um serbische Marken bzw. "Jaffa"-Kekse und spätere Konstatation, dass "Jaffa"-Erzeugnisse am slowenischen Markt völlig gesund sind.

März

Im März gab es nicht viel serbisch-slowenische Geschichten, aber sie waren sehr interssant, weil:

- Serbischer Obstsafthersteller "Nectar" veröffentlichte ein Übernahmeangebot für "Fructal" neben noch 18 Mitbewerbern.

- "Idea" und "Agrokor" kündigten die Übernahme von "Tuš"-Supermärkten in Serbien an.

- "Adria Airways" kündigte 8 Flüge wochentlich zwischen Serbien und Slowenien ab April an.

... Unsere "Top-Story" war die Nachricht über "Mercator" und Verhandlungen über die Übernahme von zwei serbischen Handelsketten (ihre Identität sollte später bekannt gegeben werden).

April

-"Perutnina" / "Topiko" gab im April stolz bekannt, eine Geflügel-Zuchtanlage in Bac eröffnet zu haben.

- Man kündigte noch eine mögliche serbische Übernahme in Slowenien an. Man hat serbisches Unternehmen "Drenik" und slowakisches SHP als seriöseste Mitbewerber um den slowenischen Hersteller von Papierwagen "Paloma" erwähnt.

- "Petrol" eröffnete die sechste Tankstelle in Serbien, diesmal in Vrbas.

Meist gelesen war eine Äußerung von Kostic - nach dem seine "MK Gruppe" an Hotels in Kroatien und slowenische Unternehmen "Fructal" und "Žito" interessiert sei.

Mai

Das schöne Wetter im Mai lockte die Menschen draußen an, der Sommer war da aber die Konjunktur stoppte nicht.

- Die "Merkur Gruppe" konnte endlich auf bessere Tage hoffen. "Mersteel" hat den Zwangsausgleich und die Insolvenz erfolgreich überwunden.

- Das schöne und phantasievolle Projekt "Cyber-Haus" in Mokrin wurde zu einem der schönsten in der Welt erklärt. Die Anerkennung kam von der slowenischen Öffentlichkeit.

- Slowenisches Unternehmen "Mlinotest" eröffnete eine Anlage zur Herstellung von gefüllten Nudeln und Gniocci in Ruma.

... Die Top-Geschichte des Monats Mai war die Fortsetzung der Seifenoper "Fructal". Die angekündigte Übernahme seitens "Nectar" war noch immer fragewürdig.

Juni

Man kündigte im Juni an:

- dass es keine Verspätungen und Verschiebungen im Falle der Brücke über Ada Ciganlija geben werde, weil die Stadt Belgrad einen Vertrag über den Bau von Zufahrtstraßen zur neuen Save-Brücke mit dem slowenischen Unternehmen "Primorje" unterzeichnete.

- dass das slowenische Unternehmen "Dondon" die serbische Firma "Fidelinka" übernahm.

- dass "Ilirika" die Verwaltung von "Delta"-Investmentfonds übernimmt.

... Die Geschichte des Monats war die Nachricht, dass "Mercator" die serbischen Supermarktketten "Jabuka" und "Familija" übernimmt.

Juli

Der Sommer war da. Serbische Bürger fuhren ans Meer, sie konnten jetzt ohne Visum fahren. Viele besuchten das Musikfestival EXIT sowie das Finale der Volleyball-Weltliga in Belgrad...

- Man kündigte dann den neuen Telenor-Dienst "PlatiMo" an, die Möglichkeit der bargeldlosen Zahlung per Handy - dank dem Knowhow der slowenischen Firma "Halcom".

- "ATB Sever" aus Subotica und slowenisches Unternehmen "Andino Hydropower Engineering" gaben stolz bekannt, dass man ihnen die Ausstattung des kleinen Wasserkraftwerks auf dem Staudamm "Prvonek" anvertraut hat.

- Man hat ein gemeinsames Projekt von vier Ländern vorgestellt - "Save - Nautischer- und Reiseführer".

... Meist gelesen war die "Endfolge" der "spanischen Serie" - "Nectar" kaufte den slowenischen Hersteller von Obstsäften und Erfrischungsgetränken "Fructal" für 50 Mio. Euro.

August

Der Sommer ging langsam vorbei, aber alles drehte sich noch immer um das Wasser. Jene, die im Juni gearbeitet hatten, haben im August geschwommen. Es gab noch viel Flüssigkeit, aber nicht nur Wasser... Festival von Blaskapellen in Guca und Beer-Fest in Belgrad...

- Slowenisches Unternehmen "Don don" unterzeichnete den Mietvertrag für "Žitoprodukt".

- Belgrader "Korekt Comany" baute einen Staudamm auf dem Fluss Bjelica und ermöglichte dadurch Bewohnern von Guca und ihren Gästen im Fluss zu baden. In diesem Falle wurde die Technologie des Unternehmens "Sava Kranj" angewandt.

- Die Bank "Nova kreditna banka" Maribor erhöhte das Grundkapital der serbischen "Credy Bank" um 5 Mio. Euro.

... das Thema des Monats war der Einstieg des serbischen Boiler-Herstellers "Metalac" in den slowenischen Markt durch Zusammenarbeit mit "Merkur".

September

Der Herbst begann

- mit dem Modehaus "Luna", das nach Oslo ein Geschäft in Maribor in Slowenien eröffnete.

- Milorad Miloševic aus Kamnik in Slowenien kündigte den Bau eines Öko-Dorfes im Gebirge Fruška gora, 20 Holzhütten, mehrere Golfplätze und eine Kellerei in der Mitte des bekannten Weingebiets.

- Slowenischer Schuhhersteller "Peko" kündigte die Eröffnung eines Werks in Knjaževac.

Miodrag Kostić

... das größte Interesse weckte die Nachricht über die Übernahme der slowenischen "Žito Gruppe" seitens der MK Group von Miodrag Kostic, die das beste Angebot eingereicht habe.

Oktober

Im Oktober beginnt die Saison der großen Kirchenfeste bzw. der Feste der Familienschutzpatrone.

- Man kündigte die neue Busline Belgrad-Maribor-Graz-Linz an.

- Die Eisenbahverkehrsunternehmen Bosniens und Herzegowinas und der Republik Srpska schließen sich dem Projekt "Kargo 10" an.

- "Gorenje" nimmt die Herstellung im neuen Werk in Zajecar auf.

Die Geschichte des Monats war die Absicht der Bank "Nova kreditna banka" Maribor, die Credy Bank mit "Privredna banka Beograd" zusammenzuschließen.

November

- Das Unternehmen "Lotric" kündigte die Eröffnung eines Metrologie-Labors in kragujevac an.

- "Fima novac" kündigte die Änderung des Firmennamens in "Ilirika
Keš - DZU Ilirika" an. Durch Übernahme eines offenen Investmentfonds von "Fima Invest" erwarb das Unternehmen 13% des serbischen Marktes.

- Die Wettbewerbbehörde bewillgite die Übernahme der Supermarktkette "Familija marketi" seitens "Mercator".

- Meist gelesen im November war das Endfolge noch einer Seifenoper. Kroatischer Lebensmittelkonzern "Agrokor" beantragte die Genehmigung zur Übernahme der Handelskette "Mercator" in Serbien.

Dezember

Das Ende des Jahres war schon da, aber niemand wollte anhalten.

- Nach den vorjährigen Spekulationen über den Rückzug aus Serbien klang die Nachricht über die Erhöhung des Grundkapitals der NLB Bank in Serbien um 15 Mio. Euro sehr ermutigend.

- "Antares&Bdrp" nahm die Fertigung von Sportbekleidung in Sivac auf. 75 Arbeiter fanden hier die Beschäftigung.

- "Gorenje" gab endlich den Bau eines neuen Werks in Valjevo 2011 auf. Die Stadt Valjevo hoffte darauf, dass Slowenische Investoren nur die Verlängerung der Frist verlangen werden.

Der absolute Sieger ist die Geschichte von einem Mann, Zoran Jankovic, der die Parlamentswahlen in Slowenien gewann. Viele in Serbien betrachten ihn als "Exportprojekt", weil er in Serbien geboren wurde und den größten Teil der Kindheit in der Umgebung von Smederevo verbrachte.

Unternehmen
eKapija.com Beograd
Slovenački poslovni klub Beograd
Ambasada Republike Slovenije Beograd
Vlada AP Vojvodina
Grad Novi Sad
Železnice Srbije a.d. Beograd
Delegacija Evropske unije u Republici Srbiji Beograd
Vlada Republike Srbije Beograd
SCT d.d Ljubljana
USTAVNO SODIŠČE Ljubljana
PORR DOO BEOGRAD
Ogranak Porr Bau GMBH Beograd
PORR TECHNOBAU UND UMWELT AG Wien
Opština Medveđa
Termovent Medveđa
Air Serbia Beograd
Jaffa a.d. Crvenka
Predstavništvo Kappa Star Limited Beograd
Poslovni sistem Mercator d.d. Ljubljana
Mercator-S d.o.o. Novi Sad
Impol Seval-Sevojno
IMPOL d.d. Slovenska Bistrica
Fortenova grupa d.d.
Pivovarna Laško d.d. Laško
UniCredit Banka d.d. Slovenija
Zagrebačka banka d.d. Zagreb
Evropska banka za obnovu i razvoj EBRD
Droga Kolinska d.d. Ljubljana
Atlantic group Zagreb
Labod dd Novo mesto
Ministarstvo privrede Republike Srbije
Labod Leona-tex d.o.o. Kragujevac
FRUCTAL d.d.
Pivovarna Union dd Ljubljana
Nectar Bačka Palanka
IDEA d.o.o. Beograd
TUŠ d.o.o. Beograd
Tuš Holding Celje
Adria Airways Slovenija
Oki Air International d.o.o. Beograd
MK Group d.o.o. Beograd
MK Mountain Resort d.o.o. Kopaonik
ŽITO Prehrambena industrija d.d. Ljubljana
Mokrogorska Škola Menadžmenta
Perutnina Ptuj d.d.
Perutnina Ptuj-Topiko Bačka Topola
Uprava za kapitalna ulaganja AP Vojvodine
Paloma Sladki Vrh
Drenik ND Novi Beograd
Zlatarna Celje d.o.o. Beograd
Petrol group Ljubljana
Petrol d.o.o. Beograd
Mersteel d.o.o. Beograd
Merkur International d.o.o. Beograd
Merkur Group Naklo
Terra Panonica Mokrin
NLB Banka a.d. Beograd
Mlinotest-S d.o.o. Ruma
Familija market d.o.o. Beograd
Jabuka TP a.d. Beograd - u stečajnom postupku
Sos Marketi d.o.o. Beograd
Ahold Delhaize Serbia d.o.o. Beograd
Konzum Zagreb
Rodić M&B Holding d.o.o. Novi Sad
Grad Beograd
JP Direkcija za građevinsko zemljište i izgradnju Beograda
PRIMORJE d.d. Ajdovščina
Kompanija Fidelinka a.d. Subotica
PDM d.o.o. Beograd
Don don d.o.o. Metlika
Ilirika DZU Beograd
Delta Investments a.d. Novi Beograd
Telenor d.o.o. Beograd
Metro cash and carry d.o.o. Beograd
Philip Morris services d.o.o. Beograd
Tehnomanija Beograd
ATB Sever d.o.o. Subotica
Andino d.o.o. Ljubljana
Javno preduzeće Elektroprivreda Srbije Beograd
Privredna komora Beograda - PKB Beograd
Lotrič labaratorija za meteorologiju Kragujevac
Metalac a.d. Gornji Milanovac
Metalac Bojler Gornji Milanovac
Opština Knjaževac
Žitoprodukt a.d. Zrenjanin
Gradska uprava grada Zrenjanina
Korekt Company Beograd
Opština Lučani
Inter-kop Mišar, Šabac
Sava d.d. Kranj
Nova KBM d.d. Maribor
Nova kreditna banka DD Maribor u Beogradu
Direktna Banka ad Kragujevac
Modna kuća Luna Požarevac
Panonija-Agrar MM Velki Radinci
Privredna banka a.d. Beograd
Alco group d.o.o. Beograd
Publikum Holding d.o.o. Ljubljana
Narodna banka Srbije Beograd
Lasta a.d. Beograd
ARRIVA LITAS Požarevac
Gorenje d.o.o. Beograd
Gorenje Home Zaječar
Fima Invest a.d. Beograd
Fima novac Beograd
Antares & Bdpr d.o.o. Novi Sad
Opština Kula
Askot d.o.o. Ptuj
Gorenje d.d. Velenje
Grad Valjevo
Gorenje d.o.o Valjevo
Direkcija za urbanizam građevinsko zemljište puteve i izgradnju Valjevo
Halcom a.d. Beograd
Tags
SCT Ljubljana
PORR Srbija
PORR AG Wien
Termovent Medveđa
Jaffa Crvenka
Jat Airways
Kapa Star
Impol Seval Tehnika Sevojno
IMPOL Slovenska Bistrica
Agrokor
Pivovarna Laško
UniCredit Bank
Droga Kolinska
Labod Novo mesto
Ministerium für Wirtschaft
Leona teks Kragujvac
Merkator
Pivovarna Union
Nektar
IDEA Beograd
TUŠ Beograd
MK Grupa
ŽITO Ljubljana
Perutnina Ptuj
Drenik Beograd
Zlatara Celje
Petrol Srbija
Merstil Beograd
Merkur Beograd
NLB bank Beograd
Mlinotest S Ruma
Familija market
Jabuka TP a.d. Beograd
Sos Market
Delhaize
Fidelinka Subotica
Don don Slovenija
Ilirika
ATB Sever Subotica
Elektroprivreda
Eps
PKB Beograd
Metalac
Žitoprodukt
Fidelinka
Interkop Šabac
Credy banka
Luna Požarevac
Gorenje
Retrospektive
Investitionen
Geschichte von 12 Geschichten
Brücke über Ada Ciganlija
Portorož
Rom
Brücke Žeželjev most
LJubljana
SHP
Tankstelle
Cyber-Hau
Mokrin
Nudeln
PlatiMo
Telenor
Kleinwasserkraftwerk
Staudamm Prvonek
Save
Bjelica
Maribor
Milorad Milošević
Kamnik
Golf
Fruška gora
Miodrag Kostić
Graz
Linz
Kargo 10
Sivac
Zoran Janković
Teilen:
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.