Quelle: Tanjug | Freitag, 25.11.2011.| 12:24
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

JEREMIĆ:

Vuk Jeremić
Vuk Jeremić (Fotob)

Serbischer Außenminister Vuk Jeremić versprach am Donnerstag (24. November 2011), Sein Bestens als neuer Vorsitzender des Tennisverbandes Serbiens zu tun, damit Serbien auch in der Zukunf unter Tennismächten bleibt.

- Durch einen aktiven und starken Einsatz will ich alles tung, damit wir den ersten Platz in der Welt behalten - gab Jeremić an der außerordentlichen Sitzung des Tennisverbandes Serbiens im Hotel "Hyatt" bekannt, an der das Amt des TSS-Vorsitzenden vom früheren Präsidenten Slobodan Živojinović übernahm.

Der neue erste Mann der serbischen Tennis ist der Meinung, dasss "wir unseren Tennisspielern dankbar sein sollten", für die aktuelle Position Serbiens im weißen Sport.

Er sieht die Ausswahl zum TSS-Vorsitzenden als Privileg und große Ehre, hob Jeremić hervor.

- Die Funktion des TSS-Vorsitzenden ist großes Privileg, in Hinsich darauf welche Rolle Tennis im heutigen Leben des Landes spielt - sagte Jeremić.

Er hob hervoor, das Erfolge unserer Tennisspieler das Image unseres Landes in der Welt erheblich verbessert haben.

- Tennis gehört heute zu den wichtigsten Ressourcen des Staates, vor allem wegen des neuen Images unseres Landes - so Jeremić.

Der wichtigste Grund für die Akzeptierung der Kandidatur für den Vorsitzenden des Tennisverbandes serbiens sei mit "seinem Lebensziel direkt verbunden", hob er hervor.

- Es gibt keine bessere Möglichkeit für die Präsentation Serbiens weltweit als durch Tennis. Wenn man heute überall in der Welt Tennis erwähnt, ist Serbien seine erste Assoziation - so Jeremić.

Sehr wichtiger Grund für ihn, waren die menschlichen Qualitäten serbischer Tennisspieler, die in die serbische Gesellschaft wieder eingebaut werden sollten.

- Man kann zum Erfolg in dieser Sportart ausschließlich durch harte Arbeit kommen. Sie können nicht durch Betrügen und Lügen siegen. Alles wird nur durch Arbeit erzielt - sagte Jeremić, der zum neuen TSS-Vorsitzenden einstimmig gewählt wurde.

Der bisherige Präsident des Tennisverbandes, Živojinović, wurde auf seinen Vorschlag zum Ehrenvoristzenden gewählt und der frühere Chef des Nationalverbandes Radmilo Armenulić zum Ehrenmitglied gewählt.

Zum neuen Vizepräsidenten des Nationalverbandes wurde der Direktor der ATP "Serbia Open", Goran Ðoković gewählt. Der Vorstand wurdd um 4 neue Mitglieder erweitert und zählt jetzt 19 Mitglieder. Zu ihnen gehört der Direktor von NIS, Kiril Krawchenko.


Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.