Quelle: eKapija | Dienstag, 01.11.2011.| 16:24
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

USAID investierte 663 Mio. US-Dollar in Serbien seit 2001 - US-Agentur für internationale Entwicklung feiert 10. Jahrestag in unserem Land

Susan Kutor
Susan Kutor (Fotob)
(Susan Fritz)

Die US-Agentur für internationale Entwicklung (USAID) investierte seit 2001 fast 663 Mio. US-Dollar in Serbien durch unterschiedliche Projekte. USAID-Engagement ermöglichte die Realisierung neuer Investitionen von ca. 2,3 Mrd. US-Dollar und den Export einheimischer Produkte im Wert von fast 377 Mio. US-Dollar - erklärte die Leiterin der USAID-Mission in Serbien Susan Fritz.

An einem Treffen anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der USAID in Serbien und des 50. Jahrestags der US-amerikanischen Agentur weltweit, erinnerte sie daran, dass zu Hauptzielen der Agentur nicht nur die Investitions- und Exportförderung und Schaffung neuer Arbeitsplätze, sondern auch die Stärkung der Medien und Nichtregierungsorganisationen gehören.

- Die US-Agentur für internationale Entwicklung half bei der Gründung von Bürger-Hilfszentren in 32 Gemeinden in Serbien, um als "ein Schalter für alles" den Erwerb von notwendigen Genehmigungen zu erleichtern. Wir engagierten uns auch im Wiederaufbau des Banksystems, in der Reform der Zahlungsverkehrs und haben Anfang dieses Monats die Ausgabe von ersten kommunalen Anleihen in Serbien unterstützt - erklärte Fritz.

Die USAID in Serbien habe sich in den vergangenen fünf Jahren auf die Zuammenarbeit mit der Regierung und Staatsbehörden konzentriert im Unterschied zum Anfang, als man das Hauptgewicht auf die Zusammenarbeit mit Vertretern der kommunalen Selbstverwaltung gelegt hatte, fügte die Leiterin der Mission in Serbien hinzu.

- Durch Projekt zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung der Gemeinden (MEGA), vom 2005-2010, haben wir zur Beschäftigung von 16.000 Arbeitern und Gründung von 500 neuen Firmen beigetragen - betonte Susan Fritz.

Die Leiterin des USAID-Büros für wirtschaftliche Entwicklung, Susan Kotor, erklärt, dass sich die Agentur auf die Verbesserung und Modernisierung des Gesetzeswesens sowie auf die Implementierung von Gesetzen konzentriert.

- Wir möchten uns in der Zukunft, vor allem, mit der Verbesserung und Modernisierung des Systems für die Erteilung von Baugenehmigungen und der Reform von Kontrollbehörden beschäftigen - sagte Kutor für "eKapija".

- An zahlreichen Treffen und einigen Runden Tischen, die wir hier für Vertreter der Wirtschaft organisiert haben, haben wir uns mit dem komplexen System der Kontroll- und Inspektionsbehörden in Serbien bekannt gemacht. Es gibt mehr als 30 Kontrollbehörden in zehn Ministerien und das wird oft als eines der größten Probleme in der Ausübung der geschäftlichen Tätigkeit genannt. Gemeinsam mit der Regierung Serbiens werden wir an der Bildung eines Organs arbeiten, das die Arbeit aller Kontrollbehörden koordineren sollte - sagte Kutor.

Durch Bildung eines Geschäftsumfelds, das die Entwicklung des Business erleichtert, fördert die USAID den privaten Sektor und die wirtschaftliche Entwicklung auf dem kommunalen Niveau.

Im Rahmen des Agrobusiness-Projekts hat man die technische Hilfe für mehrere hundert Unternehmen gesichert, 300 Frauen aus ländlichen Gegenden die Erstellung der Geschäftspläne gelehrt und den Verkauf von landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus Serbien im Wert von 116 Mio. US-Dollar unterstützt.

Das Agrobusiness-Programm ist in das letzte Phase geraten. Eine der Ergebnisse ist die Gründung von sieben Herstellerverbänden, die den Einstieg kleiner Firmen in den großen Markt unterstützt haben.

Die USAID hat in diesem Jahr ein fünfjähriges Projekt zur Förderung der Partnerschaft zwischen Gemeinden und Bildung der sogenannten "Cluster" im Wert von 22 Mio. US-Dollar gestartet. Das Projekt sieh die Zusammenarbet zwischen Gemeindebehörden, Vertretern der Zivilgesellschaft und privaten Firmen, um langfristige Partnerschaften zu bilden. Bisher wurden 4 Partnerschaften geschlossen, Vranje, Niš, Novi Sad und Novi Pazar und bis Ende des Jahes noch vier. Das Projekt sieht insgesamt 12 solche Cluster vor.

Susan Kutor
Susan Kutor (Fotob)

Die Agentur hat auch ein fünfjähriges Projekt zur Reform der Justiz und Verstärkung der Verantwortung der Verwaltungsstrukturen, zur Erhöhung der Effizienz der Gerichte und zur Bekämpfung der Korruption. Das Projekt unterscheidet sich von früheren dadurch, dass man es durch direkte Zusammenarbeit mit dem Justizministerium, Vertreter der Gerichte und neu gegründeten Agenturen erstellt hat, erklärte der USAID-Direktor für Förderung der Demokratie und Verwaltung, Peter Vibler.

- Wir unterstützen alle Reformen, die Serbien beim EU-Beitritt helfen könnten und bemühen uns mit aller Kraft darum, dass Frauen, Minderheiten und Jugendliche an diesem politischen Prozess aktiv teilnehmen - so Vibler.

Die USAID hat bis heute mehr als 2.000 Professionelle in Medien sowie 1.100 Aktivisten im NRO-Sektor ausgebildet. Die Aktivitäten dieses Sektors wurden mit 11 Mio. US-Dollar unterstützt.

Die USA hat 2011 35,2 Mio. US-Dollar für Serbien gespendet.

Die USAID feiert am 3. November 2011 seinen zehnten Jahrestag in Serbien und sein 50-jähriges Jubiläum in der ganzen Welt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.