NavMenu

Abwassernetz in Priboj wird von zwei inländischen und einem ungarischen Unternehmen gebaut – Auftragnehmer für Arbeiten im Wert von 9 Millionen Euro ausgewählt

Quelle: eKapija Freitag, 21.06.2024. 10:54
Kommentare
Podeli
Abbildung (FotoSmith1972/shutterstock.com)Abbildung
Die Ministerin für Umweltschutz, Irena Vujović, unterzeichnete einen Vertrag, auf dessen Grundlage man mit den Arbeiten zum Bau des fehlenden Abwassernetzes in Priboj beginnen wird.

Nach dem Ausschreibungsverfahren wurden die Bauarbeiten Hidro-Tan aus Belgrad anvertraut, das sie gemeinsam mit den Subunternehmern Imperial Buildings aus Novi Sad und dem ungarischen Unternehmen A-Hid Eito Zatkoruen Mukodo Rezvenytarsasag ausführen wird.

Der Auftragswert beträgt etwas mehr als eine Milliarde Dinar, also etwa 9 Millionen Euro, und die Frist für die Bauarbeiten darf 730 Kalendertage nicht überschreiten.


Vujović wies darauf hin, dass mit Unterstützung des Ministeriums bald mit dem Bau der 7,7 Kilometer des fehlenden Abwassernetzes begonnen werde, was auch eine Voraussetzung für den für dieses Jahr geplanten Bau der Kläranlage sei.


I. Ž.
Kommentare
Ihr Kommentar
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.