Quelle: eKapija | Montag, 12.09.2011.| 14:33
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Serbische Beratung für effizientere europäische Stromwirtschaft - "South East Europe Consultants" nimmt an größten Energieprojekten in der Region teil

Die Installation des sogenannten "intelligenten Stromnetzes" gehört zu den wichtigsten und größten Investitionen des staatlichen Stromanbieters "Elektroprivreda Srbije" (EPS).

Durch kommunikative Vernetzung und Steuerung von Stromerzeugern, Speichern, elektrischer Verbraucher und Netzbetriebsmitteln in Energieübertragungs- und -verteilungsnetzen der Elektrizitätsversorgung ermöglicht man eine Optimierung und Überwachung der miteinander verbundenen Bestandteile. Ziel ist die Sicherstellung der Energieversorgung auf Basis eines effizienten und zuverlässigen Systembetriebs - teilte EPS mit.

Weniger bekannt ist, vielleicht, das Projekt des automatisierten Ablesesystems für Stromzähler, finanöziert von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung und der Europäischen Investitionsbank. Es handelt sich um eines der "großen" Projekten, an denen das Unternehmen "South East Europe Consultants" (SEEC) gemeinsam mit der italienischen Firma CESI als berater teilnimmt.

SEEC ist seit neun Jahren in Serbien und in der südosteuropäischen Region präsent, als Berater in Sektoren Energiewirtschaft und Umweltschutz. Das Unternehmen nimmt an mehreren Projekten teil, meistens an jenen, die von bekannten internationalen Kreditinstituten wie EBWE, Weltbank, EIB, Kreditanstalt für Wiederaufbau und anderen ausländischen Investoren finanziert werden.

SEEC ist Mitglied der Decotra Gruppe mit Sitz in Mailand, der noch vier Unternehmen in Serbien außer SEEC und eines in der Republik Srpska betreibt.

In einem Interview für das Wirtschaftsportal "eKapija" erklärt Dr. Andrea Martinolli, Berater des Unternehmens, dass SEEC in vier Sparten geteilt ist: Wärmeenergie und Energieeffizienz, Wasserkraftwerke und Wasserwirtschaft, Stromwirtschaft und erneuerbare Energien und Raumplanung.

Die Installation eines automatisierten Ablesesystems für Stromzähler, um die Effizienz zu erhöhen und die großen Verluste durch Stromdiebstahl auf das Minimun zu reduzieren, in fünf Verteilungsnetzen in Serbien gehöre, seiner Meinung nach, zu den wichtigsten Projekten, an dem SEEC-Experten als Berater engagiert sind. 80 Mio. Euro wurde nur für den Erwerb der notwendigen Ausstattung für dieses Projekt bereit getelt.

SEEC ist gleichzeiti als Berater am ähnlichen Projekt in Montenegro engagiert, auch gemeinsam mit der italienischen Beratungsfirma CESI.

Durch Beratung zur höheren Energieeffizienz in KMUs

Sehr wichtig für Serbien sei, seiner Meinung nach, auch das Projekt einer besonderen Kreditlinie für private Investoren für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit dem Ziel, rentable Projekte zur Erhöhung der Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien zu identifizieren. Das Projekt, finanziert von der EBWE, wird schon zwei Jahre in der ganzen Region realisiert.

SEEC-Experten, engagiert von der EBWE, sind für die technische Überprüfung von angemeldeten Projekten und für "Berichte über ihre Rentabilität" zuständig, erklärt Dr. Andrea Martinolli.

- Man hat uns als Mitglied eines Konsortiums mit der deutschen Beratungsfirma "Fichtner" engagiert.

In Hinsicht auf die regionale Bedeutung des Projekts engagierte SEEC das Institut für Stromwirtschaft aus Zagreb als Subunternehmer, um einen besseren Widerhall bei unseren westlichen Nachbarn zu finden.

Die günstige Kreditlinie für kleine und mittlere Unternehmen, die Projekte zur Erhöhung der Energieeffizienz und Umstellung auf erneuerbare Energien umsetzen möchten, sollte noch ein-eineinhalb Jahre aktiv sein, so Martinolli.

Hydroenergetisches Know-how

(Andrea Martinolli)

Vor fünf Jahren haben sie ein starkes, auf Hydroenergie und Wasserwirtschaft spezialisiertes Expertenteam gebildet. SEEC-Experten wurden seitdem vom norwegischen Investor "Technor Energy Asa" an der Entwicklung von sieben kleinen Wasserkraftwerken mit einer Leistung von je 14 MW auf dem Fluss Bosna in der Republik Srpska (von Doboj bis Modrica) engagiert. SEEC hat alle Investitions- und technische Unterlagen für das Projekt erstellt, von der Durchführbarkeits- und Rentabilitätsstudie bis Ideenprojekt, sowie die die Vorbereitung des Ausschreibungsdokument für die Auswahl des EPC-Auftragnehmers im Einklang mit FIDIC-Normen. SEEC sollte vom Investor auch als Berater bei der Realsieirung des Projekts im Wert von fast 300 Mio. Euro engagiert werden.

SEEC hat eine Niederlassung in Montenegro. Der Mangel an erfahrenen Experten in diesem Bereich ermutigte sie zum Einstieg in den montenegrinischen Markt.

In Hinsicht darauf dass europäische Banken wie EBWE und EIB oft gleichzeitig gleiche oder ähnliche Projekte in mehreren Ländern in unserer Region starten, fragten wir den Spezialberater, in welchem Maß das die Position von SEEC bei der Bewerbung um solcht Aufträge erleichtert - wie z.B. im Falle der "intelligenten" Stromzähler in Serbien und Montenegro`.

- Das erleichtert, natürlich, unsere Position, Es geschieht oft, dass wir von ausländischen Berater direkt kontaktiert und um Zusammenarbeit gebeten werden, weil sie uns "als angesehene und zuverlässige Beratungsfirma und potenziellen Partner an größeren Projekten in der Region erkennen, die einheimische Geschäftsbedingungen und die Situation am Markt gut kennt" - sagt Dr. Andrea Martinolli am Ende des Interviews für unser Portal.

J.Đ.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER