NavMenu

Vertrag zur Renovierung der ehemaligen SSNO-Gebäude in Belgrad mit Affinity Global Development unterzeichnet

Quelle: eKapija Donnerstag, 16.05.2024. 14:31
Kommentare
Podeli
(FotoGoogle Maps/screenshot)
Die Vereinbarung über die Renovierung des Komplexes des ehemaligen jugoslawischen Bundessekretariats für Nationale Verteidigung (SSNO) wurde laut der offiziellen Website der Regierung Serbiens vom serbischen Minister für Bau, Verkehr und Infrastruktur Goran Vesić und dem Unternehmen Affinity Global Development unterzeichnet.

Bei dieser Gelegenheit wies Vesić darauf hin, dass die Regierung ein „seriöses US-Unternehmen“ als Partner für dieses Vorhaben ausgewählt habe, das in die Renovierung des ehemaligen SSNO-Komplexes an der Ecke der Straßen Kneza Miloša und Nemanjina investieren werde.

Er erklärte, dass alles, was im Rahmen der Renovierung des Komplexes getan werde, in Übereinstimmung mit den serbischen Gesetzen und in Zusammenarbeit mit der Regierung und allen relevanten Institutionen des Landes erfolgen werde, die für Stadtplanung und den Schutz des kulturellen Erbes zuständig seien.

- Wir werden das Gebäude 25 Jahre nach der Zerstörung durch die Bombardierung restaurieren lassen, und wenn dieses Gebiet wiederbelebt wird, wird es zur Gesamtentwicklung von Belgrad und Serbien beitragen - sagte der Minister.

Vesić betonte aufgrund der in der Öffentlichkeit aufgetauchten Fehlinformationen insbesondere, dass die Regierung Serbiens das Grundstück, auf dem sich das Gebäude befindet, nicht verkauft, sondern, wie im Vertrag festgelegt, auf eine Laufzeit von 99 Jahren verpachtet habe.

Der Investor hat sich verpflichtet, das Land und die bis dahin bebaute Fläche ohne Entschädigung an Serbien zurückzugeben, wenn die Investition nicht innerhalb der im Vertrag festgelegten Frist abgeschlossen wird. Das Land bleibe Eigentum der Republik Serbien, erklärte der Minister.

Außerdem sei der Investor laut Vertrag verpflichtet, auf demselben Grundstück eine Gedenkstätte zu errichten, die allen Opfern der NATO-Aggression von 1999 gewidmet ist, die Serbien leider auch nach einem Vierteljahrhundert noch nicht hat. Er betonte, dass der Gedenkkomplex von Investoren finanziert wird und Eigentum der Republik Serbien sein wird, die über den Programminhalt des Komplexes entscheiden und ihn verwalten wird.


Das Erscheinungsbild der künftigen Gedenkstätte soll seinen Worten zufolge im Rahmen eines internationalen öffentlichen Architekturwettbewerbs ermittelt werden, bei dem alle interessierten Architekten ihre Ideen einreichen können.

Asher Abehsera, CEO der Affinity Global Development Company, sagte, dass das Projekt einen einzigartigen Aspekt der Zusammenarbeit beinhaltet, bei dem serbische Architekten und Designer eingeladen werden, ihre Ideen für das Gedenkzentrum einzureichen.

- Auf diese Weise stellt der Wiederaufbau nicht nur eine Verschmelzung serbischer und amerikanischer Innovationen dar, sondern zeigt auch Respekt vor dem einheimischen künstlerischen Ausdruck. „Wiederaufbau bedeutet nicht nur den Bau von Gebäuden, sondern auch den Bau von Brücken zwischen Kulturen, Respekt vor der Vergangenheit und die Schaffung von Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft“, so Abehsera abschließend.

Stambeno poslovni kompleks Generalštab Beograd
Google Maps
Kommentare
Ihr Kommentar

Naš izbor

Die wichtigsten Nachrichten

07.05.2024.  |  IT, Telekommunikation

Größte Angular-Konferenz in der Region – NG Belgrade Conf 2024

06.05.2024.  |  Gesundheitswesen

Ärzte und Ingenieure aus Niš entwickeln Gerät zur Beschleunigung und Verbesserung der Effizienz von Betriebsabläufen - Verhandlungen mit ausländischen Unternehmen über die Produktion

06.05.2024.  |  Gesundheitswesen

06.05.2024.  |  Bauwirtschaft, Tourismus, Sport, Kultur, Gesundheitswesen

Kurort Sijarinska soll bald in neuem Glanz erstrahlen – Projektunterlagen für den Umbau des Rehabilitationszentrumskomplexes werden vorbereitet

06.05.2024.  |  Bauwirtschaft, Tourismus, Sport, Kultur, Gesundheitswesen

11.07.2024.  |  Verkehr

GSP schließt Vertrag über die Beschaffung von 25 neuen Straßenbahnen mit dem türkischen Unternehmen Bozankaya offiziell ab – Erste Fahrzeuge werden in 12 Monaten ausgeliefert

11.07.2024.  |  Verkehr

07.05.2024.  |  Industrie, Bauwirtschaft

Neue Fabrik von Palfinger in Niš wird im Juni ihre Arbeit aufnehmen

07.05.2024.  |  Industrie, Bauwirtschaft

11.07.2024.  |  Bauwirtschaft, Verkehr

Regierung verabschiedet Dekret zur Schnellstraße Vožd Karađorđe - Baubeginn für den ersten Abschnitt von Lazarevac nach Aranđelovac bis Jahresende

11.07.2024.  |  Bauwirtschaft, Verkehr

Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.