NavMenu

Milsped Group baut eine direkte Bahnlinie zwischen China und Serbien auf

Quelle: Promo Donnerstag, 18.04.2024. 11:36
Kommentare
Podeli
Die Milsped Group, ein führendes regionales Unternehmen im Bereich Transport und Logistik, unterzeichnete in Anwesenheit hoher Beamter der chinesischen Provinz Hebei eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit mit dem renommierten chinesischen Unternehmen Shijiazhuang International Land Port im Rahmen einer offiziellen Zeremonie anlässlich der Ankunft des ersten Güterzuges direkt von China nach Serbien.

Durch diese Zusammenarbeit wird eine direkte Schienenverkehrslinie zwischen Hebei und Serbien eingerichtet, was eine erhebliche Verbesserung der Transportkette darstellt. Statt der bisherigen Route durch Europa verfügen Güterzüge nun über eine direkte Verbindung zwischen diesen beiden Regionen, was einen schnelleren und effizienteren Gütertransport ermöglicht.

– Der intermodale Verkehr und die Eisenbahn spielen in unserer Strategie eine Schlüsselrolle, nicht nur wegen ihrer wirtschaftlichen Effizienz, sondern auch wegen der Reduzierung der Umweltauswirkungen. Durch diesen innovativen Ansatz setzt die Milsped Group weiterhin Maßstäbe in der Logistikbranche und ermöglicht einen schnelleren, zuverlässigeren und umweltfreundlicheren Warentransport zwischen China und Serbien – erklärte Nebojša Krivokuća, CEO der Milsped Group.




Angesichts der wachsenden Bedeutung des Schienenverkehrs, insbesondere im Zusammenhang mit dem Handel mit China, und angesichts der aktuellen Herausforderungen, wie der Transitzeit und der durch den Konflikt am Roten Meer verursachten Krise, bekräftigt die Milsped Group erneut ihr Engagement für die Entwicklung dieser Art des Transports als Schlüsselsegment einer effizienten und nachhaltigen Lieferkette.


Wir möchten daran erinnern, dass die Milsped Group im vergangenen Jahr im Rahmen ihres Mitgliedsunternehmens M BOX Terminal auch eine völlig neue intermodale Verbindung für Serbien, Niš – Wels – Niš, eingeführt hat, die Kunden den Transport und Zugang von Waren zum Markt West- und Zentraleuropas ermöglicht.
Kommentare
Ihr Kommentar

Die wichtigsten Nachrichten

07.05.2024.  |  IT, Telekommunikation

Größte Angular-Konferenz in der Region – NG Belgrade Conf 2024

06.05.2024.  |  Gesundheitswesen

Ärzte und Ingenieure aus Niš entwickeln Gerät zur Beschleunigung und Verbesserung der Effizienz von Betriebsabläufen - Verhandlungen mit ausländischen Unternehmen über die Produktion

06.05.2024.  |  Gesundheitswesen

06.05.2024.  |  Bauwirtschaft, Tourismus, Sport, Kultur, Gesundheitswesen

Kurort Sijarinska soll bald in neuem Glanz erstrahlen – Projektunterlagen für den Umbau des Rehabilitationszentrumskomplexes werden vorbereitet

06.05.2024.  |  Bauwirtschaft, Tourismus, Sport, Kultur, Gesundheitswesen

23.06.2024.  |  Industrie, Bauwirtschaft

Bau des serbischen Nationalpavillons auf der EXPO 2027 kostet 40 Millionen Euro - Designer ausgewählt

23.06.2024.  |  Industrie, Bauwirtschaft

07.05.2024.  |  Industrie, Bauwirtschaft

Neue Fabrik von Palfinger in Niš wird im Juni ihre Arbeit aufnehmen

07.05.2024.  |  Industrie, Bauwirtschaft

22.06.2024.  |  Verkehr

Französisches Unternehmen RATP DEV unterstützt als Betreiber frühzeitig den Bau der Belgrader U-Bahn - Zweiter Anhang der Absichtserklärung unterzeichnet

22.06.2024.  |  Verkehr

Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.