NavMenu

Kopaonik Business Forum hat begonnen – „Ein neuer globaler Kontext: Die Herausforderungen einer ungewissen Zukunft“

Quelle: eKapija Sonntag, 03.03.2024. 18:51
Kommentare
Podeli
(FotoPixabay / crystal710)
Am Sonntag, dem 3. März, hat im Kopaonik das 31. Kopaonik Business Forum begonnen, an dem bis zum 6. März über 200 Redner teilnehmen werden. Das zentrale Thema wird „Ein neuer globaler Kontext: Die Herausforderungen einer unsicheren Zukunft“ sein.

Bei dem Treffen, das vom Verband der Wirtschaftswissenschaftler Serbiens organisiert wird, finden 36 Podiumsdiskussionen sowie drei Plenarsitzungen und vier Sonderveranstaltungen mit Referenten aus der akademischen Gemeinschaft, der Politik, der Unternehmensführung, dem internationalen Finanzsektor und Diplomatie statt.

Ein besonderer Gast des Forums wird Jeffrey Sachs sein, Professor an der Columbia University und weltweit anerkannter Experte auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung. Zu den Teilnehmern wird auch Ivailo Izvorski, Chefökonom der Weltbank für die Region Europa und Zentralasien, sprechen.

Vertreter der Weltbank, des Internationalen Währungsfonds, der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung sowie der Präsident des Haushaltsausschusses Serbiens, Pavle Petrović, haben am ersten Tag auf dem Forum gesprochen. Makroökonomische Prognosen wurden für den Westbalkan und Serbien für 2024 vorgelegt und die Ergebnisse der Wirtschaftspolitik Serbiens im Jahr 2023 vorgestellt.

Darüber hinaus wurde auch die neueste Umfrage zum Unternehmens-Reputationsindex verschiedener Branchen in Serbien vorgestellt, es wurde auch über die Kreativwirtschaft gesprochen und zwei Panels werden der Digitales-Serbien-Initiative gewidmet sein.

Am Montag wird das Forum offiziell mit einleitenden Reden der serbischen Nationalbankpräsidentin, Jorgovanka Tabaković , und dem Finanzminister Serbiens, Siniša Mali, eröffnet.

Anschließend wird über die Aussichten der EU-Erweiterung in den Ländern des Westbalkans, die digitale Transformation, den Klimawandel und die regionale Zusammenarbeit der Länder des Westbalkans gesprochen.

Außerdem werden Themen zur Zukunft der Automobilindustrie, Veränderungen in der Versicherungsbranche, das Problem des Mangels an qualifizierten Arbeitskräften und die unzureichende Wettbewerbsfähigkeit der serbischen Wirtschaft analysiert.

Am Dienstag, 5. März, geht es um die Themen Energiewende, Infrastrukturinvestitionen im Umfeld steigender Zinsen, Transformation des Finanzsektors, Wettbewerbsfähigkeit exportorientierter kleiner und mittlerer Unternehmen, Probleme der Wirtschaftsmigration und Bildung 4.0 besprochen.

Es wird auch über die Kreislaufwirtschaft und den Stellenwert des Sports in Wirtschaft und Gesellschaft gesprochen. Außerdem werden Themen im Zusammenhang mit weiblichen Führungskräften und Reformen zur Erreichung einer hochprofitablen Wirtschaft behandelt.
Außerdem werden Herausforderungen in der Landwirtschaft, im Bankwesen und im Immobiliensektor behandelt auch analysiert.

Der letzte Tag des Forums, der 6. März, beginnt mit einer Plenarsitzung der Vertreter der Weltgesundheitsorganisation und wird mit Panels zu Fragen der Gleichstellung der Geschlechter, Richtlinien und Geschäftspraktiken für Kinder und Jugendliche sowie dem Kampf um Talente fortgesetzt sowie die Fragen der Transformation des Gesundheitssektors.

Am Ende des Forums wird, wie angekündigt, auch die serbische Premierministerin Ana Brnabić eine Ansprache an die Teilnehmer halten.
Kommentare
Ihr Kommentar
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.