NavMenu

Mihajlo-Pupin-Institut installiert Systeme zur Mauterhebung auf Straßen der ersten Kategorie – Vereinbarung über strategische Zusammenarbeit mit dem Staat unterzeichnet

Quelle: eKapija Donnerstag, 08.02.2024. 10:56
Kommentare
Podeli
Abbildung (Fotobibiphoto/shutterstock.com)Abbildung
Der Minister für Bau, Verkehr und Infrastruktur Serbiens, Goran Vеsić, unterzeichnete das Abkommen über die geschäftliche und technische Zusammenarbeit dieses Ministeriums mit dem Mihajlo-Pupin-Institut im Bereich Straßen- und Schienenverkehr und wies darauf hin, dass er beabsichtige, dieses Institut in alle von seinem Ministerium durchgeführten strategischen Projekte einzubeziehen.

Das erste Projekt dieser Art wird, wie er sagte, die Einführung einer Straßenbenutzungsgebühr auf Straßen erster Kategorie sein.

Vеsić fügte hinzu, dass das Institut auch mit Telekom Srbija bei der Umwandlung bestehender Autobahnen in intelligente Autobahnen zusammenarbeiten werde.

– In einer Zeit, in der Serbien Straßen und Schienen des 21. Jahrhunderts baut, ist es für unsere Wissenschaft wichtig, dies zu verfolgen – sagte Vеsić.

Er fügte hinzu, dass sie gemeinsam mit dem Institut am Bau von Eisenbahnstrecken in Richtung Skopje und Thessaloniki und am Wiederaufbau bestehender Regionalbahnstrecken arbeiten würden.
Kommentare
Ihr Kommentar
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.