Quelle: Sinteza Invest Group | Dienstag, 12.07.2011.| 15:47
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Vermietung von Bäckerei kann "Fidelinka" nicht retten

Radovan Šiljegović, Konkursverwalter in "Fidelinka" glaubt nicht, dass die Vermietung der Unternehmensbäckerei an die slowenische Firma "Don Don" das ganze Unternehmen nicht retten könnte, obwohl die Bäckerei den größten Teil der Stadt mit Brot und Gebäck versorgt. Die Miete beläuft sich auf nur 1,5 Mio. Dinar.

- Der Mieter muss auch alle Mietnebenkosten zahlen, er muss die Marke behalten und über die Forsetzung der Leasingsverträge für die Ausstattung und Fahrzeuge mit Leasinggesellschaften "Hypo Alpe-Adria" und NLB verhandeln - sagt Šiljegović.

Die Beratungs- und Begutachtungsanstalt Novi Sad sollte der Wert der Bäckerei schätzen, und man hat bereits die Prozedur für die Eintragung des Fabrikgeländes, des Vermögens und Gebäude ins Grundbuch vor dem Gericht eröffnet - erklärt er.

- Wir werden demnächst, wahrscheinlich Ende des Jahres, das Unternehmen zum Verkauf ausschreiben. Der Liquidationswert der Bäckerei liegt bei 400 Mio. Dinar. Bei der Bewertung des Unternehmens muss unbeding der Wert der Marke berücksichtigt werden. Während des Insolvenzverfahrens müssen ehemalige Besitzer auf alle Eigentumsrechte verzichten. Die Schulden von "Fidelinka", Gründers und Besitzers der Bäckerei, übertreffen ihren Wert und beläufen sich auf 1,4 Mrd. Dinar. Der größte Teil der Schuld entfällt auf Bürgschaften - die Bäckerei hat für Kredite gebürgt - erklärt Šiljegović.

Slowenische Mieter werden hier für sechs Märkte auf dem Balkan erzeugen. Sie werden ihre Tätigkeit in Subotica unter dem Markennamen "Fidelinka" ausüben. Der Mieter ist bereit, 149 Arbeiter zu übernehmen, sagte Aleš Mozetič, CEO der Filiale der "Fidelinka Pekara Nova" GmbH aus Pudarci.

Die Muttergesellschaft, Don Don Gruppe, sei interessiert für die Übernahme der Bäckerei. Slowenische Investoren haben sie vor einem Monat gemietet, nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Der Vertrag wurde nach mehrmonatigen Verhandlunge unterzeichnet, an denen die Stadt Subotica und städtische Gewerkschaft aktiv teilgenommen haben.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.