Quelle: Beta | Mittwoch, 27.04.2011.| 15:17
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

"Banini" baut Werk in Kikinda - 1 Mio. Euro für 200 neue Arbeitsplätze

Der Süßwarenhersteller "Banini" aus Kikinda erhielt 1 Mio. Euro im Rahmen eines Programms des Wirtschaftsministeriumszur Förderung der Investitionen für den Bau eines neuen Süßwarenwerks in Kikinda, in dem 200 neue Mitarbeiter beschäftigt werden sollen.

Der Vertrag über Subventionen in Höhe von 5.000 Euro für jeden neuen Arbeitsplatz sollte morgen in Kikinda vom Wirtschaftsminister Nebojša Ćirić und Vertreter von "Banini" unterzeichnet werden. Das Programm zur Investitionsförderung wird von der Serbischen Agentur für Investitions- und Exportförderung SIEPA durchgeführt.

Der Investor will in Kikinda eine Fabrikhalle auf 18.400 m2 bauen lassen und sie mit Produktions- und Verpackungsanlagen für Süßwaren ausstatten.

"Banini" hat 350 Angestellten in Serbien. Sein jährlicher Umsatz erreicht den Wert von 20 Mio. Euro.

Der Süßwarenhersteller führt 20% seiner Produktion aus, vor allem nach CEFTA-Ländern, aber auch nach Russland, Schweden, Australien und in die USA.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.