Quelle: Sinteza Invest Group | Dienstag, 28.12.2010.| 13:21
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Vital bürgt mit 1,3 Mio. Dinar für Invej


Im Einklang mit der Entscheidung der Aktionärsversammlung von 20. Dezember dieses Jahres bürgte der Speisehersteller Vital mit einer Immobilie für seinen Mehrheitsinhaber, Holdinggesellschaft Invej bei der serbischen AIK Bank.

Es handelt sich nämlich um Sicherheit für einen Kredit im Wert von 1,3 Mrd. Dinar für die Holding Invej. Aktionäre von "Vital" haben Recht, Einwände gegen solchen Beschluss vorzubringen und den Ankauf von ihren Aktien zum Marktpreis zu verlangen. Ähnliche Entscheidungen wurden in anderen zwei von Invej betriebenen Unternehmen "Ratar" und "Sunde" getroffen.

Invej aus Zemun gehört zu den größten einheimischen Holdinggesellschaften, die eine Reihe ziemlich unterschiedlicher Unternehmen kontrolliert: chemische Fabrik "Albus", Hersteller von Sparherden "Milan Blagojević", Speiseölhersteller "Vital" und "Sunce", Süßwarenfabrik "Medela", Getränkehersteller "Rubin", gastgewerbliches Unternehmen "Stari Grad", Mühle "Ratar", Bäckerei "Industrijska pekara Pančevo" und Hafen Dona in Pančevo.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.