Quelle: eKapija | Donnerstag, 11.08.2022.| 11:11
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Kann Kopaonik der beschleunigten Verstädterung standhalten – Nationalpark fordert ein Verbot der Weiterbebauung

(FotoYouTube/screenshot)
Ein Luxus-Resort wird im Kopaonik gebaut, ein Fünfsternehotel wird eröffnet, das Premium-Erlebnis von Kopaonik, ein Hubschrauberlandeplatz mit einer neuen Garage wird gebaut - das sind nur einige der Schlagzeilen, die in den letzten Jahren über das beliebteste Wintertourismuszentrum zu lesen waren. Neben Luxus und Glamour gab es aber auch Schlagzeilen wie: Schandfleck im Kopaonik, Wassermangel im Kopaonik wegen ungeplanter Bebauung, Fäkalien fließen den Kopaonik-Nationalpark hinunter.

Zumindest bei einem gibt es kein Dilemma - der Kopaonik wird maximal bebaut. Daten des Statistischen Amtes der Republik Serbien zeigen, dass im August letzten Jahres 28,4 % aller Baugenehmigungen von insgesamt 2.843 von der lokalen Selbstverwaltung von Raška erteilt wurden.

Kann der Kopaonik die beschleunigte Bebauung bewältigen, wer kontrolliert die gebauten Strukturen, gibt es illegale Gebäude - dies sind einige der Themen, die das Portal eKapija zu untersuchen versuchte. Wollten wir diese Fragen in einem Satz beantworten, würde dieser so lauten: Während der Nationalpark Kopaonik ein Verbot des Weiterbaus vorschlägt, sagen die Behörden der Gemeinde Raška, dass der Bau mit der Verbesserung der Infrastruktur einhergeht. Die aktuelle Situation ist jedoch viel komplexer.

Wie wir im Kopaonik-Nationalpark erfahren haben, wurde und wird der größte Teil des Baus in den Touristenzentren entlang der Grenze des Kopaonik-Nationalparks durchgeführt : In Touristenzentren TC Brzeće und Tc Vikend, für die die Genehmigungen von der Gemeinde Brus bzw. von der Gemeinde Raška ausgestellt werden.

- Zusammengenommen übersteigen die Kapazitäten dieser beiden "kleineren" Touristenzentren bereits die Kapazitäten der Touristenunterkünfte im Touristenzentrum Kopaonik. Der Grund für die starke Bauausweitung der letzten Jahre liege vor allem im hohen Quadratmeterpreis, der beim Wohnungsverkauf erzielt werde, aber auch im hohen Besucherandrang während der Wintersaison, so der Geschäftsführer für rechtliche und wirtschaftliche Angelegenheiten des Kopaonik-Nationalparks Predrag Šumarac gegenüber eKapija.

Bauen im Nationalpark Kopaonik - Jeder hat Genehmigung

Wenn es um den Bau innerhalb des Kopaonik-Nationalparks geht, wird der größte Teil der Bauarbeiten im Touristenzentrum selbst durchgeführt. Unser Gesprächspartner weist darauf hin, dass alle Gebäude mit gültigen Genehmigungen des zuständigen Ministeriums, dh des Ministeriums für Bau, Verkehr und Infrastruktur, gebaut werden.

- Alle Gebäude, die auf dem Berg gebaut werden, haben eine gültige Baugenehmigung. Ich bin sicher, dass eine solche Situation auch in den Touristenzentren außerhalb der Grenzen des Schutzgebiets des Nationalparks besteht, aber die Kontrolle des Baus solcher Einrichtungen außerhalb der Grenzen liegt nicht in der Zuständigkeit des Kopaonik-Nationalparks - betont Šumarac.

Buffet-Restaurants für Skiläufer sind laut unserem Gesprächspartner das einzige nennenswerte Problem, wenn es um das Bauen ohne Genehmigungen in den letzten Jahren geht.

- In Bezug auf den Bau ohne Genehmigung oder den Bau außerhalb der definierten Abmessungen und Eigenschaften der Einrichtung aus den erhaltenen Genehmigungen, hatten wir als Manager in den letzten Jahren nur ein erhebliches Problem und das sind Buffet-Restaurants für Skiläufer, die als temporäre Einrichtungen gebaut werden. In diesem wie in allen anderen Fällen von Verstößen gegen das Planungs- und Baugesetz hat die öffentliche Gesellschaft Nationalpark Kopaonik regelmäßig der Bauaufsichtsbehörde der Republik Serbien und dem zuständigen Inspektor Bericht erstattet - sagt Šumarac.

Trotz der Tatsache, dass der Großteil des Baus mit Genehmigungen erfolgt, hat die zunehmende Bautätigkeit eine Reihe negativer Auswirkungen auf die Natur.

- Was beim Bauen innerhalb der Grenzen des Nationalparks ein Problem darstellt, ist das beschleunigte Tempo der konstanten Verstädterung des Gebiets. Der Nationalpark fördert dies nicht, denn eine solche Urbanisierung hat eine Reihe negativer Auswirkungen auf die Natur, die wir schützen, vor allem durch Wasser- und Bodenverschmutzung. In seinem Hauptplanungsdokument, d.h. dem Managementplan des Kopaonik-Nationalparks für den Zeitraum 2020-2029, erklärte der Nationalpark, dass wir in der kommenden Zeit darüber nachdenken sollten, weitere Bauarbeiten zu verbieten, mit Ausnahme von Investitionen zur Instandhaltung bereits gebauter Anlagen, und dies ist das Prinzip, das der Kopaonik-Nationalpark fördert und auf dem es besteht - betont Šumarac.

Bauarbeiten auf dem Gebiet der Gemeinde Raška - Eine "bestimmte" Anzahl von Strafanzeigen wurde eingereicht

Für Bauvorhaben außerhalb des Nationalparkgebiets sind die Gemeinden Brus und Raška für die Genehmigungen zuständig. Wir haben von der Gemeinde Brus keine Antworten auf die gesendeten Fragen erhalten, aber was sagt man in der Gemeinde Raška? Daten des Statistischen Amtes der Republik Serbien zeigen, dass im August letzten Jahres jede vierte Baugenehmigung in Serbien von der Gemeinde Raška ausgestellt wurde. Genauer gesagt wurden von insgesamt 2.843 Genehmigungen ganze 28,4 % von der lokalen Selbstverwaltung von Raška ausgestellt, während die Stadt Belgrad „nur“ 17,9 % erteilte.

Die Gemeinde Raška teilte unserem Portal jedoch mit, dass im gesamten Jahr 2021 43 Genehmigungen für das ihr gehörenden Gebiet des Kopaonik-Gebirges ausgestellt wurden. Im Vorjahr wurden 28, und seit dem Anfang 2022 20 Baugenehmigungen erteilt.

Wenn es um die zulässige Anzahl von Stockwerken von Gebäuden im Bereich der Touristensiedlung Lisina - Čajetina - Treska geht, hängt sie vom Zweck des Gebäudes ab. Für Wochenendhäuser werden die Auslastung von 25% und maximal Erdgeschoss+Dachgeschoss erlaubt; für Pensionen, die Auslastung von 40 %, Erdgeschoss+2 Stockwerke+Dachgeschoss und für Hotels, die Auslastung von 50 %, Erdgeschoss+2 Stockwerke+3 Dachgeschosse.

Bauen ohne Genehmigung oder Bauen, bei dem die Genehmigung nicht eingehalten wird, sollte theoretisch sanktioniert werden. Gemäß dem Planungs- und Baugesetz sind die kommunalen Selbstverwaltungen für die Aufsicht über den Bau von Gebäuden verantwortlich, für welche sie eine Baugenehmigung erteilt haben. Die Bauaufsicht ist befugt, die Einstellung der Arbeiten und den Abriss des Gebäudes oder eines Teils davon anzuordnen, wenn bei der Inspektion festgestellt wird, dass das Gebäude ohne Baugenehmigung errichtet oder fertiggestellt wurde.

Wir haben jedoch keine konkrete Antwort von der Gemeinde Raška über die Anzahl der Gebäude erhalten, die ohne Baugenehmigung gebaut werden. Wie sie unserem Portal mitteilten, hat die Bauinspektion der Stadtverwaltung der Gemeinde Raška in den Jahren 2020, 2021 und 2022 bisher insgesamt 180 regelmäßige und 105 außerordentliche Inspektionen durchgeführt.

- Gleichzeitig ist zu beachten, dass die Bauaufsicht verpflichtet ist, mindestens zwei regelmäßige Baukontrollen von Gebäuden durchzuführen, die auf der Grundlage des erteilten Beschlusses über die Baugenehmigung errichtet werden (Kontrolle des Fundaments und Kontrolle des Gebäudes im konstruktiven Sinne). Gegen illegale Bauherren wurde eine Reihe von Strafanzeigen gestellt, und je nach den konkreten Umständen wurden auch andere gesetzlich vorgeschriebene Verwaltungsmaßnahmen ergriffen. Der Zweck der angeordneten Verwaltungsmaßnahme zielt in erster Linie darauf ab, das Ziel der Kontrollaufsicht zu erreichen. Die beaufsichtigten Personen respektieren in den meisten Fällen die ausgestellten Baubedingungen oder handeln freiwillig gemäß den angegebenen Maßnahmen innerhalb der Frist, aber es gibt auch Fälle, in denen es notwendig ist, eine Zwangsvollstreckung durchzuführen, wenn die Bauaufsichtsbehörde gemäß dem Gesetz eine Entscheidung über die Vollstreckung trifft und es dem zuständigen Organ der örtlichen Selbstverwaltungseinheit vorlegt - erklären sie in der Gemeinde Raška.

Rekonstruktion des Abwassernetzes im Zentrum von Kopaonik

Obwohl in den letzten Jahren die Medien sehr oft über kommunale Problemen im Kopaonik wie verschüttetes Abwasser, Trinkwasserknappheit, Schutthalden, die anstelle auf Deponien an den Hängen des Berges landen, berichtet haben, behauptet die Gemeinde Raška, dass die Zunahme der Bautätigkeit mit der Verbesserung der Infrastruktur einhergehe. Die gute Nachricht kam am 30. März, als das Ministerium für Bau, Verkehr und Infrastruktur der Gemeinde Raška eine Baugenehmigung für den Wiederaufbau des Abwassernetzes im Zentrum von Kopaonik erteilte.

- Das Bauvorhaben ist abgeschlossen. Es wird geschätzt, dass die Ausführung der Arbeiten etwa 2 Millionen Euro kosten wird. Das Projekt wird durch das Ministerium für Umweltschutz finanziert. Das Projekt steht auf der Finanzierungsliste im Rahmen des Programms für den Bau von Kläranlagen und Kanalisationsnetzen auf dem Territorium der Republik Serbien, das von der Regierung der Republik Serbien und der Entwicklungsbank des Europarates durchgeführt wird. Die Arbeiten sollen in der Sommerbausaison beginnen, teilt die Gemeinde mit.

Wie es heißt, umfasst das Gesamtprojekt zur Lösung des Abwasserproblems im Kopaonik neben dem Umbau und der Erweiterung des bestehenden Netzes auch den Bau von zwei Kläranlagen und den Bau eines 45 km langen Kanalnetzes im Ferienort Lisina - Čajetina - Treska.

- Dies ist ein komplexer Eingriff, der etwa 25 Millionen EUR erfordert. Die Dokumentation wird vorbereitet, und die Mittel werden vom Ministerium für Umweltschutz bereitgestellt - sagt die Gemeinde.

M. Dedić

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER