NavMenu

Miodrag Nikolić, Bürgermeister von Sokobanja - Reichhaltiges Angebot für Touristen und Investoren

Quelle: eKapija Donnerstag, 07.07.2022. 15:32
Kommentare
Podeli
Die durch das Covid-19-Virus verursachte Pandemie hat auf globaler Ebene viele Unglücke gebracht, aber sie hat zugleich zur Verbesserung des touristischen Images von Sokobanja beigetragen, was auch in diesem Jahr sichtbar ist, hebt der Präsident der Gemeinde Sokobanja, Miodrag Nikolić, in einem Interview für das eKapija-Portal hervor.

- Als die Grenzen geschlossen wurden, wandten sich die Bürger Serbiens dem Inlandstourismus zu und eine große Anzahl von Inlandstouristen genoss die Vorteile, die Sokobanja bietet. Dieser Trend hielt aber nicht nur während der Zeit der geschlossenen Grenzen an, der hervorragende Eindruck der Gäste zog sowohl viele neue Touristen als auch diejenigen an, die den Charme unseres Heilbads aufgrund der Pandemie zum ersten Mal gespürt haben - sagt Nikolić und fügt hinzu, dass sich Sokobanja für diese Touristensaison mit zahlreichen realisierten Investitionen vorbereitet habe, die sein Angebot vervollständigt hätten.

eKapija: Was bietet Sokobanja den Besuchern dieses Jahr?

- Alle touristischen Einrichtungen sind bereit. Das touristische Angebot von Sokobanja umfasst Schwimmbäder mit Rutschen im Spaßbad "Podina", dessen Erweiterung kurz vor dem Abschluss steht. Nun soll es mehr Platz für Badegäste sowie mehr Grünflächen geben. Dies ist nur die erste Phase, in der zweiten Phase, die für die nächste Saison geplant ist, wird ein weiteres Freizeitbecken mit Wasserpilzen gebaut.

Wenn wir über kulturelle Inhalte sprechen, bietet Sokobanja während der Saison ein reichhaltiges Programm im Rahmen der Veranstaltung "Banjsko kulturno leto" (dt. Kur-Kultursommer). Darüber hinaus steht die Renovierung des Kinos „Moravica“ kurz vor dem Abschluss, die es in eine multifunktionale Einrichtung verwandeln und die Organisation von Kulturveranstaltungen auch in jener Jahreszeit ermöglichen soll, in der dies auf der Sommerbühne "Vrelo" witterungsbedingt nicht möglich ist.

Schließlich kamen wir in Zusammenarbeit mit dem Amateurtheater „SB“ aus Sokobanja auf die Idee, im September ein Vaudeville-Festival zu veranstalten, weil ein solches Festival in Serbien nicht einmal unter professionellen Theatern existiert. In diesem Jahr hat das Festival keinen Wettbewerbscharakter.

Die Winterperiode ist durch eine neue Eisbahn und Rodelbahn gekennzeichnet, die das touristische Angebot in dieser Jahreszeit vervollständigt und im Rahmen des grenzüberschreitenden Kooperationsprogramms Bulgarien-Serbien „Interreg IPA“ gebaut wurde.

eKapija: Sie haben die Freilichtbühne „Vrelo“ und das Kino „Moravica“ erwähnt; welche anderen Investitionen hat die Gemeinde in letzter Zeit getätigt und was wird von den Investitionen erwartet?

(FotoShutterstock/Sasa_Stojanovic)

- Die Freilichtbühne „Vrelo“ ist eine Perle von Sokobanja, deren Eröffnung im Jahr 2021 zu Recht die größte Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich gezogen hat. Dieser großartige Ort im Zentrum von Sokobanja, und trotzdem in einer sehr intimen Umgebung, wurde zu Unrecht für eine sehr lange Zeit vernachlässigt. Die Anlage enthält die Große Bühne, die über die physischen und technischen Möglichkeiten verfügt, Veranstaltungen für eine große Anzahl von Zuschauern zu organisieren - Konzerte, Musik- und Bühnenveranstaltungen, Festivals, Theaterstücke usw. Die Kapazität des Zuschauerraums beträgt 1.500 Sitz- und 3.000 Stehplätze.

Neben der großen Bühne wurde eine kleine Bühne gebaut, umgeben von einem Wasserring, auf der kleinere Veranstaltungen im Rahmen des Programms "Banjsko zabavno leto" (dt. Kur-Unterhaltungssommer) stattfinden. Die Einwohner des Dorfes Čitluk, südöstlich von Sokobanja, haben ihr kulturelles Leben um eine neue Sommerbühne bereichert, und auch das seit Jahren nicht mehr genutzte Kino „Moravica“ wird wesentlich zum kulturellen Aufstieg von Sokobanja beitragen.

In der Innenstadt von Sokobanja hat das alte Gebäude der Grundschule „Mitropolit Mihailo“, das auch seine eigenen kulturhistorischen Besonderheiten aufweist, letztes Jahr durch Umbau einen neuen Glanz bekommen, der das Ambiente an der Promenade deutlich angenehmer macht. Neben dem attraktiven Äußeren, das Elemente aus dem 19. Jahrhundert bewahrt, bekamen unsere Grundschüler auch durch das moderne Interieur eine stärkere Lernmotivation.

Neu in Sokobanja ist das Projekt der Installation eines technischen Schutz- und Videoüberwachungssystems auf der Marmorpromenade, in Stadtparks, meist befahrenen Kreuzungen, öffentlichen Gebäuden und Bildungseinrichtungen.

Das Projekt umfasst auch ein Geschwindigkeitswarnsystem, zwei Radarsysteme zur Geschwindigkeitsmessung und Kennzeichenerkennung. Ziel dieses Projekts sind vorbeugende Maßnahmen sowie die Erhöhung des Sicherheitsniveaus für Bürger und Touristen sowie für Einrichtungen an den genannten Orten.

In den letzten Jahren hat die Gemeinde Sokobanja intensiv an der Rekonstruktion von Straßen gearbeitet, was den Austausch von Wasserleitungen, die Sanierung von Regenwasserkanälen, Gehwegen, Asphaltierung usw. umfasst. Auch die Bevölkerung der umliegenden Dörfer bekommt mit Hilfe von recyceltem Asphalt besser befahrbare Straßen.

Es wurde auch der Bau eines Bohrlochs in der Nähe des Spaßbads "Podina" angekündigt, das der Warmwasserbereitung in diesem Komplex dienen wird. Wie weit ist dieses Projekt gekommen?

- Die Projektdokumentation für dieses Projekt ist abgeschlossen und wir werden versuchen, beim zuständigen Ministerium die Realisierung dieser Arbeit zu beantragen, und falls wir dieses Projekt nicht auf diese Weise finanzieren können, werden wir es aus eigenen Quellen tun. Auf jeden Fall soll es in naher Zukunft umgesetzt werden, denn es würde das jahrzehntelange Problem der Wasserversorgung in Sokobanja deutlich verbessern.

eKapija: Gibt es Neuigkeiten bezüglich der angekündigten Privatisierung und halten Sie diese für eine gute Lösung für Sokobanja?

- Was für Investoren auf dem Gebiet der Gemeinde Sokobanja interessant wäre, sind sicherlich Einrichtungen im Bereich Hotelmanagement und Wohnungsangebote. Das derzeit größte und wahrscheinlich interessanteste Investitionsangebot ist das insolvente Lepterija d.o.o. - das größte und wichtigste Hotelunternehmen in Sokobanja. Innerhalb dieser Investition befindet sich das Hotel „Zdravljak“, das sich im Zentrum von Sokobanja befindet und eine prächtige Anlage mit insgesamt 720 Sitzplätzen, drei Kongresssälen, zwei Hallenbädern und einem Komplex von Sportplätzen ist.

Innerhalb von Lepterija befindet sich auch das Hotel Turist, das sich in der attraktivsten Lage im Herzen von Sokobanja an der Marmorpromenade befindet, jedoch mit eigenen Parkplätzen.

Wenn die Privatisierung dieser Einrichtungen verwirklicht wird, wird dies sicherlich das Niveau von Sokobanja in verschiedenen Bereichen verbessern: Das touristische Angebot würde noch reicher sein und eine große Anzahl von Bürgern würde beschäftigt werden. Das Leben eines Ortes besteht nicht aus Gebäuden, sondern aus den Menschen, die darin arbeiten und leben.

____________________

Was hat Sokobanja, was andere nicht haben?

(FotoAleksandar Parezanović)

- Sokobanja liegt in einer Gegend, die einst von den Römern genutzt wurde, aber historisch während der Zeit der Türken einen enormen Fortschritt erlebte. Unvermeidlich ist "Amam" - das einzige aktive türkische Bad auf dem Territorium Serbiens, das sich direkt im Zentrum von Sokobanja an der Marmorpromenade befindet. Es ist ein gutes Beispiel für die Kombination von Alt und Neu, und dies ist ein Slogan, der Sokobanja repräsentiert. Diesen Slogan unterstützen auch das Heimatmuseum und der Konak des Fürsten Miloš, die sich ebenfalls an den Rändern der Marmorpromenade befinden.

(FotoAleksandar Parezanović)

Auch eines der beliebtesten Reiseziele der Touristen ist Sokograd. Diese mittelalterliche Stadt ist ein unumgänglicher Ort, den man während Ihres Besuchs besuchen sollte. Neben seiner großen historischen Bedeutung bietet der Turm einen beeindruckenden Blick auf die sogenannte Rtanj-Pyramide im Norden, während sich im Süden eine grüne Oase auf dem beleuchteten Ozren befindet. Sokograd liegt 2 Kilometer südöstlich des Zentrums von Sokobanja auf einem Felsen über der Schlucht des Flusses Moravica und ist eine beliebte Route für Wanderer.

Es gibt wirklich viele Sehenswürdigkeiten, und unsere Touristenorganisation und die Nationalbibliothek „Stevan Sremac“ sorgen dafür, dass die Veranstaltungskalender und der Unterhaltungssommer immer informativ und an verschiedene Geschmäcker angepasst sind.

____________________


eKapija: Sie wurden kürzlich zur dritttransparentesten Gemeinde Serbiens erklärt; Wie viel bedeutet eine solche Anerkennung für die Ankunft neuer Investoren und was tun Sie als Kommunalverwaltung, um diesen Status zu rechtfertigen?

- Sokobanja ist laut einer vom Verband "Transparentnost Srbija" vorgelegten Studie eine der transparentesten Kommunalverwaltungen im Jahr 2022. Auf dieser Liste belegt Novi Pazar den ersten und Sombor den zweiten Platz. Als Dritter holte Sokobanja 84 Punkte, das sind neun mehr als im Vorjahr 2021. Wir haben eine Arbeitsgruppe gebildet, um die Transparenz und die Arbeit der bestehenden Dienste zu überwachen. 2019 waren wir auf dem Platz 35 und heute sind wir Dritter mit 84 Punkten, darauf bin ich sehr stolz. Das schwächere Ergebnis liegt im Bereich der öffentlichen Anhörungen, was unter anderem auf das leichte Desinteresse der Bürgerinnen und Bürger an einer Teilnahme zurückzuführen war. Ich weiß, dass sie es vielleicht nicht gewohnt sind, der städtischen Website zu folgen, und wir versuchen, den lokalen Medien alle Informationen über öffentliche Aufrufe und Beschaffungen sowie über die Erstellung des Haushalts und andere Entscheidungen zu geben.

eKapija: Wie nützlich finden Sie das Portal für Investoren www.investeastserbia.com?

- Es besteht eine Zusammenarbeit mit RARIS, der Agentur, die das Portal investeastserbia verwaltet. Gleichberechtigt mit anderen Destinationen in Ostserbien werden auf diesem Portal auch die Brownfield-Investitionsstandorte der Gemeinde Sokobanja angezeigt. RARIS organisiert auch In-vivo-Präsentationen, die von interessierten Investoren besucht werden können, und natürlich stehen für alle Zweifel und zusätzliche Informationen die Beamten der Gemeindeverwaltung zur Verfügung, aber wir als Gemeindevorsteher stehen auch für Hilfe und Unterstützung zur Verfügung.

eKapija: Im Mai wurde ein fünfjähriger Kooperationsvertrag zwischen der Stadt Niš und dem Süd-Sinai unterzeichnet, und Sie haben sich Ende letzten Jahres auf der Messe in Dubai präsentiert. Welche Vorteile wird Sokobanja davon haben, erwarten Sie die Ankunft ausländischer Touristen oder eine andere Form der Zusammenarbeit, im Tourismus, aber auch in anderen Bereichen?

- Die Weltausstellung EXPO ist seit Jahrzehnten von herausragender Bedeutung für den Tourismus und die Wirtschaft jedes Landes. Die Möglichkeit, uns auf einer solchen Veranstaltung zu präsentieren, ist für uns wirklich von großer Bedeutung. Wir haben der Welt gezeigt, dass wir, obwohl wir klein in Bezug auf Territorium und Bevölkerung sind, viel Gutes und Verlockendes zu bieten haben. Angesichts der Tatsache, dass die EXPO Interessenten aus aller Welt anzieht, können wir nach dieser Messe sagen, dass wir auch auf globaler Ebene einen positiven Eindruck hinterlassen haben.

Im Mai dieses Jahres einigte sich das Team aus Sokobanja in Ägypten auf verschiedene gemeinsame Aktivitäten zur Zusammenarbeit im Tourismusbereich und öffnete die Tür für eine zukünftige Zusammenarbeit. Nach der Vorstellung der Gemeinde Sokobanja zeigten ägyptische Vertreter aus dem Tourismusbereich besonderes Interesse an einer Zusammenarbeit mit Sokobanja. Da seitdem nicht viel Zeit vergangen ist, erwarten wir, dass sich verschiedene Möglichkeiten und Ideen für eine Zusammenarbeit zeigen werden.
Im Februar diskutierte das Ministerium Änderungen in der Kategorisierung von Sokobanja, damit der meistbesuchte Kurort in Serbien die Bezeichnung eines touristischen Ortes der ersten Kategorie erhalten würde. Wann wird damit erechnet?

- Die Gemeinde Sokobanja hat keine Kategorisierung beantragt, da sie nach dem alten Regelwerk aufgrund einiger Kriterien, wie der Nähe des Bahnhofs, in die zweite oder sogar dritte Kategorie fallen würde, während Sokobanja nach anderen Parametern verdient, die erste Kategorie zu erhalten. Es ist richtig, dass wir als Kommune eine Initiative zur Änderung des Regelwerks gestartet haben und unsere Initiative vom zuständigen Ministerium angenommen wurde. In Anbetracht der Tatsache, dass dies in unserem Land praktisch zu Beginn der Saison geschah, werden wir jedoch unmittelbar nach Ende der aktuellen Touristensaison einen Antrag auf Kategorisierung stellen.

B. Petrović
Kommentare
Ihr Kommentar
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.