Quelle: eKapija | Montag, 07.02.2022.| 12:36
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Bau einer Verbindungspipeline zwischen Serbien und Bulgarien, um die Ankunft neuer Gaslieferanten zu ermöglichen

Illustration
Illustration (Fotonostal6ie/shutterstock.com)
Der Sonderberater des Ministers für Bergbau und Energie Serbiens, Petar Stanojevic, hat erklärt, dass Serbien mit dem Bau von BalkanStream die Möglichkeit der Versorgung aus einer anderen Richtung erhalten hat, aber er hat festgestellt, dass wir noch einen Lieferanten haben, das russische Unternehmen Gazprom. In einer Sendung von TV Vesti fügte er hinzu, dass der Baubeginn für eine Verbindungspipeline zwischen Serbien und Bulgarien eine neue Versorgungsroute und die Einbeziehung anderer Lieferanten ermöglichen würde, die in der Lage sein werden, Gas auf dem serbischen Markt anzubieten, gab die Regierung bekannt.

– Die neue Gaspipeline wird eine Kapazität von 1,8 Milliarden Kubikmeter Gas haben, was derzeit fast 80% des serbischen Marktes ausmacht. Wichtig ist, dass das Gas fließen wird, sobald die neue Gasleitung gebaut ist – sagte Stanojevic.

Er wies darauf hin, dass die neue Gaspipeline die Nutzung von Gas aus Aserbaidschan, dem Iran, dem Irak und in Zukunft auch aus dem östlichen Mittelmeerraum, Ägypten und Israel ermöglichen würde, und fügte hinzu, dass sie mit dem LNG-Terminal in Alexandroupolis verbunden werden sollte, wodurch Serbien einen alternativem Versorgungsweg erhalten werde.

– Die neue Gasleitung wird zu einer größeren Versorgungssicherheit beitragen, insbesondere wenn es in Zukunft zu Unterbrechungen der Hauptgasströme kommt, in denen wir Gaslieferungen aus einer anderen Richtung erhalten können. Es gibt auch einen Preiseinfluss der neuen Gaspipeline, insbesondere wenn man bedenkt, dass der Bau des LNG-Terminals in Litauen den Gaspreis um 37 % gesenkt hat. Außerdem wird die Gaspipeline durch Ostserbien führen, das unzureichend entwickelt ist. Die Industrie in Bela Palanka, Pirot und anderen Orten wird eine neue Energiequelle zu erheblich niedrigeren Preisen erhalten, was sich positiv auf die Entwicklung dieses Teils Serbiens auswirken wird – betonte er.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER