Quelle: eKapija | Montag, 18.10.2021.| 09:28
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Russen bieten Serbien dreimal teureres Gas an? - "Wir können keinen Preis von 270 USD mehr haben, aber es wird keine dramatische Erhöhung geben"

Illustration
Illustration (Fotobibiphoto/shutterstock)
Präsident Aleksandar Vučić sagte gestern Abend für TV Prva, dass die Russen Serbien 70 % des Marktpreises und 30 % der Ölformel angeboten hätten, was 790 USD pro tausend Kubikmeter betragen würde.

Dies bedeutet praktisch, dass der Gaspreis dreimal höher wäre als der, den Serbien jetzt zahlt, und das ist der Preis von 270 USD für 1.000 Kubikmeter, der zu 100% nach der Ölformel bezahlt wird.

- Ich habe ihnen gesagt, dass wir das nicht bezahlen könnten - sagte Vučić und fügte hinzu, dass er eine "umgekehrte" Berechnung - "mindestens 30% der Börse und 70% der Ölformel" verlangt habe.

Dann läge der Preis bei 510 US-Dollar.

- Aber auch das können wir nicht bezahlen - sagte Vučuć und fügte hinzu, dass er "Putin um ein Gegengewicht zu 100 % nach der Ölformel bitten würde, zumindest bis zum Ende der Heizperiode". Es sei daran erinnert, dass Serbiens Zehnjahresvertrag über den Import von russischem Gas am 1. Januar ausläuft und Vučićs Treffen mit Putin, bei dem unter anderem über Gas diskutiert wird, vorläufig für den 25. November angesetzt ist.

Übrigens hatte die Öffentlichkeit bisher den Eindruck, dass Russland den Gaspreis für Serbien nicht erhöhen wird, was durch die Aussagen sowohl von Gasexperten als auch von Beamten beigetragen wurde.

So hörten wir, dass die Bedingungen im neuen Abkommen günstiger sein könnten als im vorherigen, weil wir aufgrund der beschleunigten Vergasung und der industriellen Entwicklung größere Gasmengen kontrahieren werden, und weil Serbien ab dem 1. Oktober ein Transitland für russisches Gas ist. Auf die Frage, woher diese Geschichte über den dreimal höheren Preis kommt, sagt Gasexperte Vojislav Vuletić, dass "Vučić es ein bisschen dramatisiert hat".

- Es gibt keinen Grund dafür, dass der Preis für russisches Gas dramatisch zu unseren Lasten steigt. Es ist einfach notwendig, einen langfristigen Vertrag über 10-15 Jahre abzuschließen, wie es Orban getan hat, und ich glaube nicht, dass es irgendwelche Probleme geben wird - sagte Vuletic gegenüber eKapija.

Er weist jedoch darauf hin, dass die Ölformel, von der die Rede ist, nicht immer günstig ist, da der Ölpreis auf dem Weltmarkt sprunghaft wächst, und der Gaspreis folgt ihm und wächst auch.

- Es ist klar, dass wir keinen Preis von 270 USD haben können, weil der Ölpreis gestiegen ist. Damals lag der Ölpreis bei 45 bis 50 USD, jetzt sind es 80-85 USD, also muss der Gaspreis steigen, weil er dem Ölpreis folgt - sagt Vuletić.

Der Gesprächspartner von eKapija stellt fest, dass wir eine Vereinbarung am 25. November abwarten und nichts im Voraus vorhersagen sollten.

- Ich glaube nicht an diese Geschichte, 30% des Börsenkurses und 70 % nach der Ölformel. Das sind keine festen Positionen, er wird in Russland verhandeln - so Vuletic.

In Bezug auf den Verbrauch von Gasreserven, die Vučić gestern Abend auch im Fernsehen Prva erwähnte, sagte Vuletić, dass er "besorgt sei, dass wir jetzt Vorräte verbrauchen müssen", und wies darauf hin, dass es nicht nötig sei, Gas aus Banatski Dvor zu verwenden, weil dies, erst wenn draußen -15 ist und alle Heizwerke in Betrieb sind, getan werde.

- Dies ist erst Herbst, vielleicht ein Ausrutscher von Vučić oder eine Geschichte, die interessant sein sollte - sagt der Gesprächspartner von eKapija.

Wie Tanjug Vučić zitierte, erklärte der Präsident, dass Serbien bis Jahresende über sechseinhalb Millionen Kubikmeter Gas verfüge.

- In diesen anderthalb Monaten haben wir täglich sechseinhalb Millionen Kubikmeter Gas gekauft, und heute geben wir bereits mehr aus. Wir zahlen 270 USD für diese sechseinhalb Millionen und das ist der beste Preis der Welt - sagte der Präsident.

Er fügte hinzu, dass der Verbrauch am Nikolaustag am 19. Dezember jedoch 11 Millionen Kubikmeter betragen wird, und dass es noch viereinhalb Millionen zum Preis an der Börse zu zahlen sind, und an der Börse beträgt dieser Preis 1.200 USD.

- Um das nicht zu tun, denn im Jahr 2022 wird der Preis unter 800 fallen und wir hoffen auf 600 USD, wir haben 268 Millionen Kubikmeter Gas in Banatski dvor, die Russen haben 180 Millionen, die wir bis Ende des Jahres nehmen könnten und bis Ende dieses Jahres werden uns etwa 100 bis 120 Millionen Kubikmeter Gas fehlen - sagte er.

Er erklärte, dass wir aufgrund des gestiegenen Gasverbrauchs in den kommenden Tagen mit 9,5 Millionen Ausgaben rechnen können.

- Ich mache mir Sorgen, dass wir erwas, worum wir uns bemüht haben und was wir als Vorrat für die schlechten Zeiten bewahrt haben, jetzte verbrauchen werden und auf nur 140 Kubikmeter fallen werden - fügte Vučić hinzu.

B. P.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER