Quelle: eKapija | Donnerstag, 14.10.2021.| 12:45
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

ENERGIEGEMEINSCHAFT: Entscheidung über die Begrenzung det Strompreisentwicklung für Unternehmen liegt bei Serbien, es wird empfohlen, dass die Maßnahmen vorübergehend und zielgerichtet sind

Illustration
Illustration (FotoPaolo Diani/shutterstock.com)
Die Situation auf dem Energiemarkt weltweit, in Europa, in der Region und sogar in Serbien ist sehr instabil und erfordert eine sorgfältige Überwachung und Planung von Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Kundenkategorien im Falle weiterer Preiserhöhungen und deren Aufrechterhaltung auf hohem Niveau im der folgenden Zeit, was eines der möglichen Szenarien für diesen Winter ist, sagte Jasmina Trhulj, Direktorin des Sektors für Elektrizität in der Energiegemeinschaft, gegenüber eKapija.

Auf die Frage, was in der aktuellen Stromkrise für Serbien die beste Lösung wäre, schätzt sie, dass große tägliche Schwankungen der Energiepreise zum Teil zu Nervosität und Druck beitragen, der sich auf allen Ebenen unter den Energieunternehmen, Verbrauchern, aber auch Politikern ausbreitet.

- Unter solchen Umständen ist es wichtig, keine vorschnellen Entscheidungen zu treffen, die kurzfristig das Problem einer bestimmten Kundengruppe lösen, aber zugleich weitreichende negative Folgen für die weitere Entwicklung des gesamten Energiesektors als wesentlichen Wirtschaftszweits haben würden - warnt Trhulj.

Um dies zu vermeiden, sollten die Maßnahmen befristet, ausgewogen und ausschließlich auf gefährdete Kategorien von Kunden und Branchen ausgerichtet sein, mit minimalen Auswirkungen auf Arbeit und Wettbewerb auf dem Markt, was durch EU-Richtlinien unterstützt werden sollte.

Auf die Frage, ob die angekündigte Senkung der Strompreise für die Wirtschaft in Serbien eine Verletzung der von Serbien eingegangenen Vereinbarungen und Verpflichtungen darstellt und wie die Energiegemeinschaft dies einschätzt, sagte Trhulj, dass die Vertragsparteien der Energiegemeinschaft, einschließlich Serbiens, das Recht haben, Maßnahmen zu ergreifen, die sie für die Lösung des Problems am effizientesten halten.

- Diese Maßnahmen sollten durch den Rechtsrahmen, einschließlich des Vertrags zur Gründung der Energiegemeinschaft, zu dem sich Serbien verpflichtet hat, ermöglicht werden - unterstrich die Gesprächspartnerin von eKapija.


B. Petrović
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER