Quelle: eKapija | Montag, 30.08.2021.| 15:12
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

TS Ventures investiert 25 Millionen Euro in serbische Start-ups, erste Investitionen bis Ende Herbst – Wir präsentieren Details zum Betrieb des neuen Fonds der Telekom

Abbildung
Abbildung (FotoSaklakova/shutterstock.com)
Der erste Corporate Venture Capital Fonds in diesem Teil Europas, der kürzlich gegründete Fonds der Telekom Srbija, TS Ventures, wird in den nächsten fünf Jahren mindestens 25 Millionen Euro in die Start-up-Szene Serbiens bringen. Auf der offiziellen Website des Fonds können interessierte Start-ups bereits kurze Beschreibungen ihrer Ideen in Form eines Antrags einreichen, verrät der Direktor von TS Ventures, Davor Sakac, für eKapija und fügt hinzu, dass sie erwarten, die ersten Mittel bis Ende des Herbstes zu gewähren.

– Wir werden der lokalen Start-up-Szene auf jeden Fall den Zugang zu Investitionen erleichtern, die sie für die Entwicklung von Ideen benötigen. Fonds dieser Art sind eine bewährte Praxis aller seriösen Unternehmen der Welt, und Telekom Srbija als eines der größten Unternehmen in diesem Teil Europas hat dies daher als Potenzial für die Aufwertung ihres Geschäftsportfolios durch die Investitionen in der unabhängige Fonds, der das Geld in technologische Innovationen der Zukunft investiert – betont unser Interviewpartner.

Diese Unterstützung können Start-ups mit echtem, kommerziellem und globalem Marktpotenzial erwarten, die aus dem Bereich der Digital- und Informationstechnologien kommen.

– Alle Kategorien von Startups, die in letzter Zeit weltweit am stärksten vertreten waren, vor allem KI-Startups, E-Commerce, Ed und FinTech, Health Care, IoT, Blockchain, SaaS, Mobile Apps, sind definitiv ernsthafte Kandidaten für unsere Investitionen. Ich muss betonen, dass es Start-ups gar nicht so leicht fallen wird, unsere Jurymitglieder, ausländische Experten, die sich auf diesem Gebiet bewährt haben, davon zu überzeugen, dass ihre Idee wirklich erfolgreich ist und die Welt verändern kann. Nur die besten Ideen werden von uns unterstützt – sagt Sakac.

Auf der offiziellen Website des Fonds unter www.tsv.fund können interessierte Start-ups bereits kurze Beschreibungen ihrer Ideen in einem Antragsformular einreichen.

– Ich muss betonen, dass dies ein kontinuierlicher Prozess ist und so lange andauern wird, wie der Fonds reicht. Im nächsten Schritt werden Teams, die sich für die nächste Runde qualifiziert haben, eingeladen, uns ihre Ideen persönlich vorzustellen. Geplant ist, spezielle Events zu organisieren, bei denen wir allen Start-ups die Möglichkeit geben, sich an einem Ort optimal zu präsentieren. Unser Wunsch und realistische Erwartung ist es, bis Ende Herbst die ersten Mittel bereitzustellen, dies hängt jedoch stark vom Angebot des Marktes ab – sagt er.

So sieht das Auswahlverfahren aus

Der Auswahlprozess der Teams erfolgt in mehreren Runden – nach der ersten Auswahl der eingereichten Bewerbungen werden die interessantesten eingeladen, ihre Ideen der Expertenkommission persönlich vorzustellen.

– Im nächsten Schritt tritt das ausgewählte Start-up in die Phase der Geschäftsanalyse, Geschäftspotenzialschätzung ein, die von unseren Analysten und Partnern aus dem Ausland mit langjähriger Erfahrung in diesem Bereich durchgeführt wird. Die nächste Phase sind Verhandlungen über die Partnerschaften und Modelle der geschäftlichen Zusammenarbeit, und wenn alles gut läuft, folgt die Umsetzung des Verabredeten. Es ist wichtig zu beachten, dass der Wert der Investition nicht im Voraus festgelegt wird und von der Phase des Start-ups im Moment sowie der Einschätzung des Wertes und der Potenziale für weiteres Wachstum abhängt, die von ein Team von einheimischen und ausländischen Experten durchgeführt wird.

Die ersten fünf Jahre werden laut unserem Interviewpartner Investitionsjahre sein, danach wird eine Phase für Exit-Strategien erwartet, in der die Start-ups ihre Chancen für weiteres Wachstum und Entwicklung auf internationalen Märkten suchen.

– Diese Summe von 25 Millionen Euro ist nur der Anfang der Investitionen und schließt nicht aus, dass sie in diesem Zeitraum noch viel größer werden, wenn man bedenkt, dass wir sicherlich andere Anleger ermutigen werden, ihr Geld in diese Geschäftsform über unseren Fonds zu investieren – schließt unser Interviewpartner.

I. Milovanović
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER