Quelle: eKapija | Mittwoch, 04.08.2021.| 15:27
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Serbien schlägt neue Projekte zur Finanzierung aus dem Investitionsrahmen für den Westbalkan vor - Gesamtwert 785,5 Mio. EUR

(Fotoshutterstock.com/klenger)
Die Ministerin für Europäische Integration und die nationale IPA-Koordinatorin Serbiens, Jadranka Joksimovic, haben im Auftrag der Regierung im Rahmen der sechsten erweiterten Runde des Westbalkan-Investitionsrahmens sieben Projekte zur Vergabe nicht rückzahlbarer Mittel für Investitionszuschüsse vorgeschlagen.

Der Gesamtwert der vorgeschlagenen Projekte beträgt 785,5 Mio. EUR, von denen sich der Antrag auf Finanzhilfen auf 241,3 Mio. EUR bezieht.

Joksimovic betonte, dass sie erwartet, dass der Vorstand des Investitionsrahmens für den Westbalkan im Dezember 2021 eine offizielle Entscheidung über die Unterstützung der oben genannten Vorschläge der Regierung Serbiens trifft.

– Die vorgeschlagenen Projekte aus dem Verkehrssektor umfassen den Schienen- und Wasserverkehr in Höhe von insgesamt 125,2 Mio. EUR. Dazu gehören die Modernisierung der Grenzbahn Nis-Dimitrovgrad-Bulgarien, der Umbau und die Modernisierung der bestehenden Strecke sowie den Bau einer weiteren Gleis auf dem Abschnitt Stalac-Djunis, der Teil der Bahnstrecke Belgrad-Nis ist, aber auch die Gewährleistung der Sicherheit der Schifffahrt auf der Donau durch das Projekt der Ausbaggerung der versenkten deutschen Flotte aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs – Sektor Prahovo – sagte sie .

Was den Umweltsektor betrifft, so wurde eine Intervention zum Bau und zur Sanierung von Kanalisationssystemen, dh der Hauptsammler in Jagodina, Pirot, Pozarevac, Vrsac, Trstenik, Smederevo und Pancevo, in Höhe von insgesamt 45 Mio. EUR durch das Projekt der Wasserversorgung und Abwasserbehandlung in dem Gebiet mit einer Bevölkerung von etwa einer halben Million vorgeschlagen, sagte sie.

In Bezug auf den Energiesektor sagte die Ministerin, dass ein Betrag von 36,1 Mio. EUR für den Ausbau des Transbalkan-Korridors - einer Hochspannungsverbindung zwischen Serbien, Montenegro und Bosnien und Herzegowina sowie für die Entwickung des Verteilungsnetzes beantragt worden sei.

Sie betonte die Bedeutung des Projekts „Brandbandnetz in ländlichen Gegenden“ im Bereich der digitalen Infrastruktur mit einem Volumen von über 30 Mio. EUR. Das Projekt soll, wie sie erklärte, knapp 135.000 Nutzern, vor allem Haushalten und Schulen, sowie 2.000 anderen öffentlichen Einrichtungen eine schnelle Internetverbindung zur Verfügung stellen.

Der Westbalkan-Investitionsrahmen ist eine besondere Form der Unterstützung der EU und internationaler Finanzinstitutionen bei der Vorbereitung und Realisierung von Infrastrukturprojekten. Es ist eines der wichtigsten Instrumente zur Durchführung vorrangiger Infrastrukturprojekte und des Wirtschaftsinvestitionsplans für den Westbalkan.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER