Quelle: Tanjug | Montag, 02.08.2021.| 13:00
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen UGT Renewables LLC und dem Ministerium für Bergbau und Energie unterzeichnet

Illustration
Illustration (FotoShutterstock)
Der Kooperationsvertrag zwischen dem US-Unternehmen UGT Renewables LLC, das im Geschäft mit erneuerbaren Energiequellen tätig ist, und dem Ministerium für Bergbau und Energie Serbiens wurde unterzeichnet.

Die Vereinbarung wurde von der Ministerin für Bergbau und Energie Serbiens, Zorana Mihajlovic, und dem Finanzmanager von UGT Renewables LLC, Peter Goodall, unterschrieben.

An der Unterzeichnung nahm der US-Botschafter in Serbien, Anthony Godfrey, teil.

Vertreter von UGT Renewables, angeführt vom Gründer und Vorsitzenden Robert Berman, stellten Ende März einige ihrer wichtigsten Investitionen in der Welt vor und präsentierten Ministerin Mihajlovic potenzielle Projekte für Anlagen zur Solarenergieproduktion in Serbien.

Mihajlovic kündigte damals die Veraubschiedung des Gesetzes über erneuerbare Energien als rechtlicher Rahmen für die Realisierung solcher Projekte an, die kurz verabschiedet wurde.

Vor der Vertragsunterzeichnung sprachen die Firmenchefs mit dem serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic. Er erklärte, dass über den Bau von Sonnenkollektoren auf 2.000 Hektar an einem Dutzend Standorten in ganz Serbien verhandelt werde. Auf diese Weise, sagte er, würde es ein zusätzliches Gigawatt Strom bekommen und den Kohlendioxid-Ausstoß um 1,9 Millionen Tonnen pro Jahr reduzieren.

- Es stehen keine einfachen Gespräche über die Bedingungen bevor und ich glaube, dass wir schnell die bestmögliche Vereinbarung treffen werden - sagte Vucic und fügte hinzu, dass die Vereinbarung nach der Unterzeichnung des Vertrags etwa zwei Jahre dauern würde.

Der Präsident sagte, dass das zusätzliche Gigawatt Strom 3% des gesamten Stroms in Serbien aus erneuerbaren Energiequellen ausmachen werde.

- Dies würde die Zahl der schädlichen Gase um 1,9 Millionen Tonnen CO2 reduzieren. Der gesamte CO2-Ausstoß in Serbien beträgt 51 Millionen Tonnen. Dies ist eine großartige Investition, die zum Wirtschaftswachstum Serbiens beiträgt - unterstrich Vucic.

Peter Gudal, der Finanzdirektor von UGT Renewables LLC, wies darauf hin, dass lokale Unternehmen an der Realisierung ihres Projekts in Serbien arbeiten werden.

- Eine unserer Prioritäten ist es, uns auf das Brachland zu konzentrieren, das heißt das Land, das derzeit keinen großen wirtschaftlichen Wert hat und für neue Projekte genutzt werden kann - erklärte Gudal und fügte hinzu, dass er bei der Auswahl des Projektentwicklungsstandorts mit dem zuständigen Ministerium zusammenarbeiten würde.

Wie er sagte, achtet das Unternehmen bei der Standortwahl besonders auf die Auswirkungen auf die Umwelt und die lokale Gemeinschaft.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER