Quelle: eKapija | Freitag, 02.07.2021.| 11:41
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Bis Ende des Jahres wird der erste Investor im Industrie- und Chemiepark Prahovo erwartet

Illustration
Illustration (FotoCarole Castelli/shutterstock.com)
Die Handelskammer Serbien gab bekannt, dass der erste Investor im Industrie- und Chemiepark IHP Prahovo bis Ende dieses Jahres bekannt sein wird. Das wurde von Vladimir Todorović, Vizepräsidenten des Geschäftssystems für den strategischen Unternehmensbetrieb der Eliksir-Gruppe bestätigt.

Der Park wird die nachhaltige Entwicklung kleiner und mittlerer Unterenhmen in Ostserbien fördern und sich nicht nur auf die Region Timok positiv auswirken, sondern auf die gesamte Wirtschaft des Landes, insbesondere auf die chemische Industrie. Es werden ungefähr 30 Investoren erwartet, die bis zu 2.000 Arbeitnehmer direkt beschäftigen sollen.

- Wir verhandeln derzeit mit sieben Investoren und arbeiten mit ihnen die Einzelheiten der Zusammenarbeit aus. So viele weitere haben den Prozess begonnen, in dem wir die Bedürfnisse des Kunden spezifizieren und seine Attraktivität für unseren Industriechemiepark beurteilen. Wir arbeiten intensiv an der Erstellung lückenloser Dokumentationen, Prozesse und Dienstleistungen, um Unternehmen die Anfahrt zu erleichtern, unter Einhaltung hoher Standards für Umweltschutz, Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz - sagt Todorović.

Die meisten Rohstoffe für die chemische Industrie würden aus Serbien stammen (Schwefel-, Phosphor-, Salzsäure, Calcium- und Magnesiumcarbonat, Magnesiumoxid…), was die Entwicklung des Bergbaus und der Gesamtwirtschaft Serbiens in Gang setzen würde. Mit der Realisierung späterer Phasen werden sich die wirtschaftlichen Effekte vervielfachen, betont Todorović.

Grüner Wasserstoff aus Prahovo

Eliksir plant den Bau einer Wasserstoff-Produktionsanlage, sagte tanko Popović, Eigentümer der Eliksir Gruppe auf einer Sitzung der Versammlung der Handelskammer Serbien. Grüner Wasserstoff spielt auch eine Schlüsselrolle bei der Erreichung eines der Ziele der nachhaltigen Entwicklung – der Neutralisierung von CO2 bis 2050 und er kann fossile Brennstoffe ersetzen, die die Hauptquelle für schädliche Kohlendioxidemissionen sind.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER