Quelle: eKapija | Montag, 19.04.2021.| 13:34
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Novi Beograd mit einem Park Japanischer Blütenkirschen verziert - Olympische Kreise als Symbol für die Verbindung zwischen Serbien und Japan

Park der Japanischen Blütenkirschen
Park der Japanischen Blütenkirschen (FotoIvica Veselinov)

Das Olympische Komitee Serbiens und die Japanische Wirtschaftsallianz in Serbien präsentierten mit Unterstützung der japanischen Botschaft und der Stadt Belgrad olympische Kreise aus japanischen Kirschbäumen. Auf diese Weise erhielten die Bürger Serbiens die Möglichkeit, die berühmte japanische Tradition "Hanami" zu genießen, d.h. in jedem Frühjahr die Schönheit der in Blüte stehenden Kirschbäume zu bewundern.

Das Olympische Komitee Serbiens hat die Aktion gestartet, um eine gesündere und schönere Umgebung zu schaffen, wird in der Mitteilung betont. Der unmittelbare Grund sind die Olympischen Spiele, die dieses Jahr in Tokio stattfinden, während die Bäume von den Mitgliedern der japanischen Wirtschaftsallianz als Zeichen der ewigen Freundschaft zwischen Serbien und Japan gespendet wurden.

Das Olympische Komitee Serbiens und die Japanische Wirtschaftsallianz in Serbien laden alle Bürger ein, diesen Park in Novi Beograd zwischen der Gazela-Brücke und der Alten Save-Brücke zu besuchen.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER