Quelle: eKapija | Donnerstag, 15.04.2021.| 12:08
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Stadt Belgrad will 130 Straßenbahnen und 154 O-Busse bis 2033 kaufen

Illustration
Illustration (FotoTRONIN ANDREI/shutterstock.com)
Die Stadt Belgrad plane den Erwerb von 130 Straßenbahnen und 154 O-Busse bis 2033, gab in Moskau Präsident der Stadtversammlung, Nikola Nikodijevic, beim Besuch im Unternehmen PC Transport systems bekannt, berichtet das Beoinfo-Portal.

Die Stadt wird ihre Flotte weiter erneuern. Das Ziel ist ein komfortablerer und zuverlässigerer öffentlicher Verkehr für Bürger, erklärte Nikodijevic und erinnerte daran, dass das Durchschnittsalter der Straßenbahnen auf den Straßen der Hauptstadt 34 Jahre und der Oberleitungsbusse 11 Jahre beträgt.

- Deshalb besucht die Belgrader Delegation die Schienenfahrzeugfabrik in Moskau, um sich mit der Technologie und den Erfahrungen vertraut zu machen, die die russische Seite uns bieten kann. Wir danken den Gastgebern, dass sie uns die Möglichkeit gegeben haben, die Produktionsanlage für Schienenfahrzeuge vor Ort und ihre Wartungstechnologie zu besichtigen und sich über Erfahrungen in den Bereichen Wartung und technischer Support zu informieren - sagte Nikodijevic.

Er kündigte an, dass das Schienensystem in naher Zukunft zur dominierenden Verkehrsart in Belgrad werden soll. Wie er sagte, wird diese Art des öffentlichen Verkehrs einen schnelleren Transport der Bürger wie auch eine gleichmäßigere Entwicklung der Stadt ermöglichen.

Die Strategie zur Entwicklung des öffentlichen regulären Personenverkehrs und der Plan zur allgemeinen Regulierung der Schienensysteme sehen den Ausbau des Belgrader Straßenbahnnetzes von 41,3 Kilometern (31 Kilometer bis 2033) sowie den Bau von vier neuen Straßenbahndepots vor.

PC Transport Systems ist ein russisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von städtischen Elektrofahrzeugen spezialisiert hat: Straßenbahnen, O-Busse und Elektrobusse. Seit seiner Gründung hat es sich zu einem führenden russischen Hersteller von Straßenbahnwagen entwickelt und ist führend in der Anwendung von Innovationen im Bereich städtische Elektrofahrzeuge.

Die Belgrader Delegation unter der Leitung des Präsidenten der Stadtversammlung Nikola Nikodijevic ist zu einem dreitägigen Besuch in Moskau und St. Petersburg. Zur Delegation gehören der Stadtsekretar für öffentliche Verkehrsmittel, Jovica Vasiljevic, und der Direktor des APS Belgrad, Radisa Momcilovic.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER