Quelle: eKapija | Donnerstag, 01.04.2021.| 10:56
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Belgrad wird bald Flussverkehr als Teil des öffentlichen Verkehrs mit einem privaten Partner entwickeln

Illustration
Illustration (FotoSuzana Obradović)
Die Einrichtung einer öffentlich-privaten Partnerschaft für die Umsetzung des Flussverkehrs als Teil des öffentlichen Linienverkehrs in Belgrad wird auf der Tagesordnung der bevorstehenden Sitzung der Stadtversammlung von Belgrad stehen, gab Bürgermeister Zoran Radojicic bekannt, wie vom Beoinfo-Portal berichtet.

Er betonte, dass die Stadt Belgrad fast 200 Kilometer Flussufer habe, was eine hervorragende Voraussetzung für die Entwicklung des Flussverkehrs von Passagieren sei. Hervorzuheben ist, dass die Schlüsselbedingung für die Entwicklung des Flusslinienverkehrs die Integration in das bestehende öffentliche Verkehrssystems in Belgrad ist. Dies bedeutet, dass alle Terminals eine Verbindung zum Bus- oder Straßenbahntransport mit der Möglichkeit einer Anschlussfahrt haben müssten.

- Unser Ziel ist es auch, diese Transportart in ein integriertes Tarifsystem der Stadt Belgrad aufzunehmen, damit die Fahrgäste die Dienste des Flussverkehrs mit derselben Karte nutzen können, die sie in anderen öffentlichen Verkehrsmitteln in Belgrad verwenden, sagte Radojcic.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER