Quelle: Tanjug | Donnerstag, 18.03.2021.| 14:42
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Energiegenehmigung zur Erweiterung des Windparks Kovacica unterzeichnet

Illustration
Illustration (Fotoekapija.com)
Die stellvertretende serbische Premierministerin und Ministerin für Bergbau und Energie, Zorana Mihajlovic, die den Windpark in Kovacica besuchte, sagte, dass die Energiegenehmigung für den Ausbau des Windparks, den sie als "Symbol für grüne Energie und klimabewusste wirtschaftliche Entwicklung" bezeichnet, heute unterzeichnet wurde.

Nach dem Besuch des Windparks in Kovacica teilte sie der Presse mit, dass die Energieanlage 2019 in Betrieb genommen worden sei und dass der israelische Investor Enlight Renewable Energy die Kapazitäten durch den Bau eines weiteren Windparks erweitern würde, der nach Mihajlo Pupin, einem im nicht weit entfertnen Dorf Idvor geborenen serbischen Wissenschaftler benannt ist.

Mihajlovic sagte, dass das Jahr 2021 ein Jahr großer Veränderungen im Energiesektor Serbiens war und dass es ein Jahr war, in dem Entscheidungen über die Energiepolitik des Landes für die nächsten 10, 20 oder 30 Jahre getroffen wurden.

Sie betonte, dass der Windpark Kovacica auch ein Symbol für neue Technologien und zukünftige Fortschritte sei und zeigte sich zufrieden über das Interesse israelischer Investoren an Projekten für erneuerbare Energiequellen in Serbien.

- Wenn es eine Form erneuerbarer Energie gibt, die sich in den letzten Jahren besonders in Serbien entwickelt hat, dann ist es Windenergie - sagte Mihajlovic, die den Windpark mit dem Botschafter Israels in Serbien, Yahel Vilan, besuchte.

Sie sagte, dass seit 2014 acht Windparks mit einer installierten Leistung von fast 400 MW fertiggestellt worden seien, dass zwei weitere im Bau seien und sie glaubt, dass sie mit installierter Leistung 600 MW erreichen würden.

Sie betonte, dass es neben Windparks auch wichtig sei, über andere erneuerbare Energiequellen zu verfügen, um eine klimaneutrale Entwicklung zu erreichen, und dass das zuständige Ministerium daher neue Gesetze zu Energie und Energieeffizienz sowie das Gesetz über erneuerbare Energien ausgearbeitet habe.

- Wir wollen Solarkraftwerke und Windparks weiterhin entwickeln, aber auch in Geothermie investieren. Wir wollen, dass bis 2040 mindestens 40% Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt werden. Das ist ziemlich realistisch - sagt Mihajlovic.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER