Quelle: Beta/Novosti | Montag, 01.03.2021.| 13:27
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Auf den Schienen zwischen Belgrad und Novi Sad werden höchstwahrscheinlich Stadlers Doppelstock-Triebzüge verkehren

(FotoLukasz Szwaj/shutterstock.com)
Auf den Schienen zwischen Belgrad und Novi Sad werden höchstwahrscheinlich Stadlers Doppelstock-Triebzüge verkehren

Auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Belgrad und Novi Sad werden höchstwahrscheinlich die Doppelstock-Triebzüge von Stadler verkehren, berichtet die Belgrader Tageszeitung Vecernje novosti.

Das Ausschreibungsverfahren für die Beschaffung von drei Triebzügen wurde im Februar eröffnet, und die Frist für seinen Abschluss endet am 15. März.

Der erste Zug soll im Oktober geliefert werden, und bereits Ende des Jahres konnten Passagiere auf der Strecke von Belgrad nach Novi Sad mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 Stundenkilometern fahren.

Wie die Belgrader Tageszeitung inoffiziell erfährt, handelt es sich um Triebzüge wie diejenigen, die bereits in Österreich die Strecke zwischen Wien und Salzburg befahren. Sie sind ungefähr 150 Meter lang und haben ungefähr 500 Sitzplätze, und diejenigen, die nach Serbien geliefert werden, werden in den Farben der serbischen Flagge sein.

Die Frist für die Lieferung der beiden verbleibenden Züge im Rahmen dieser Beschaffung endet am 31. Dezember. In den Ausschreibungsunterlagen sind die Einzelheiten aufgeführt, die Züge erfüllen müssen, die auf der ersten Hochgeschwindigkeitsstrecke in Serbien verkehren.

Ein 100 Meter langer Zug mit mindestens 300 Sitzplätzen der ersten und zweiten Klasse ist erforderlich.

Der Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Belgrad und Novi Sad kostet etwa 850 Mio. USD und ist Teil des Eisenbahnprojekts, das Belgrad und Budapest verbinden soll.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER