Quelle: Tanjug | Freitag, 26.02.2021.| 10:49
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

BRNABIC: Serbien wird Lithium nicht als Rohstoff ausführen

(FotoYouTube/screenshot)
Die serbische Premierministerin Ana Brnabic erklärte am Donnerstag, dem 25. Februar, als Antwort auf eine Frage zur potenziellen Jadaritmine, Serbien werde den Export von Lithium als Rohstoff nicht zulassen.

Auf die Fragen der Abgeordneten zur Jadaritmine, die Rio Tinto in der Nähe von Loznica eröffnen will, erklärte die Premierministerin, dass der Investor die Umweltschutzstandards einhalten würde.

Brnabic sagte, dass die Investitionen des Unternehmens im Wert über 1,5 Mrd. EUR und die Tatsache, dass der Standort 10% der weltweiten Lithiumreserven für Serbien sichert und Rio Tinto das Recht auf Ausbeutung erhält, von öffentlichem Interesse seien.

- Es wird unmöglich sein, Lithium aus Serbien als Rohstoff zu exportieren. Wir müssen ein Halbprodukt oder ein Endprodukt herstellen, damit sich die Wirtschaft entwickeln kann - sagte die Premierministerin und fügte hinzu, dass Serbien ein europäisches Zentrum für die Produktion von Batterien, Elektrofahrzeugen und anderen Produkten auf Lithiumbasis werden könnte.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER