Quelle: eKapija | Sonntag, 14.02.2021.| 01:45
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Gondelbahn Brzece-Mali Karaman im Kopaonik eröffnet

Illustration
Illustration (Fotosuperjoseph/shutterstock)
Die Gondelbahn Brzece-Mali Karaman wurde heute im Kopaonik in Betrieb genommen.

Die neu gebaute Gondel, die Brzece mit der Skipiste Mali Karaman verbindet, stellt das erste abgeschlossene Projekt des Programms "Serbien 2025" dar. Die Regierung Serbiens hat 27 Mio. EUR darin investiert.

Die serbische Premierministerin Ana Brnabic, die der Eröffnungsfeier beiwohnte, erkläte, dass die Inbetriebnahme der Gondelbahn eine besondere Bedeutung für die Bewohner dieser Gegend hat, das sie dadurch eine völlig neue Entwicklungsperspektive bekommen.

Die Gondelbahn im Kopaonik sei weniger als zwei Monate nach der Inbestriebnahme der Gold-Gondel im Zlatibor-Gebirge eröffnet worden, sagte die Premierministerin und wies darauf hin, dass die Gesamtinvestition in diese beiden Projekte 40 Mio. EUR betrage.

Sie sagte auch, dass trotz der Pandemie Investitionen in die touristische Infrastruktur in Serbien fortzusetzen seien, und wies darauf hin, dass man, unter anderem, die "Wiederbelebung" des Golija- und des Stara planina-Gebirges plane, wo es bereits einen Hotel, aber keine entsprechenden Infrastruktur gebe.

Eines der Projekte sei laut Worten von Brnabic die Sanierung der Ovcar-Kablar-Schlucht, was parallel zum Bau einer Autobahn nach Pozega durchgeführt werde.

- Serbien ebnet den Weg zum Weltmarkt als Touristenziel, und es ist gut, dass wir parallel zum Kampf gegen das Coronavirus investieren. Wenn die Pandemie vorüber ist, werden wir in der Lage sein, sowohl in- als auch ausländischen Touristen zusätzliche Einrichtungen zur Verfügung zu stellen, und wir werden damit einen Wettbewerbsvorteil haben - betonte die serbische Premierministerin.

Sie äußerte die Hoffnung, dass dies in diesem Jahr möglich sein werde, und es sei sicher, dass es 2022 sein werde. Sie wies auch darauf hin, dass das Projekt für den Bau dieser Gondel fünf Monate vor Ablauf der Frist abgeschlossen worden sei.

Die Ministerpräsidentin sagte, dass die Menschen im Kopaonik-Gebirge unabhängig von der Gondelbahn bereits präsent waren, sowie dass niemand beim Skifahren mit dem Coronavirus infiziert worden sei, sondern in Cafés, weshalb die Kontrolle von Gastronomieeinrichtungen verschärft worden sei.

Der Inbetriebnahme der Gondelbahn wohnten auch die Ministerin für Handel, Tourismus und Telekommunikation Tatjana Matic und die Wirtschaftsministerin Andjelka atanaskovic bei.

Matic erklärte, dass die Eröffnung der Gondelbahn in der Zeit der Pandemie, als eine der größten Investitionen im Tourismus, den Optimismus wieder herstellt, weshalb sie hoffe, dass eine Erholung des Tourismus möglich sei und schnell eintreten werde.

Die Ministerin sagte, Serbien habe in der größten Krise gezeigt, dass es die Kraft habe und bereit sei, auf die Herausforderungen mit einer erfolgreichen Impfung gegen das Coronavirus zu reagieren, was eine Voraussetzung für das Überleben des Tourismussektors sei.

- Diese Gondelbahn wird nicht nur zur Entwicklung von Kopaonik sondern auch der ganzen Gemeinde Brus beitragen, vor allem mit einer intensiveren Sommersaison, was unserem berühmtesten Bergtourismuszentrum fehlte - so Matic.

Ihrer Meinung nach bietet die Gondel Landwirten und Geschäftsleuten in der Region die Möglichkeit, ihr Geschäft weiterzuentwickeln, und jungen Menschen, hier ihre Zukunft zu sehen.

Sie wies darauf hin, dass das Ressortministerium von 2015 bis 2020 125 Millionen Dinar in die Entwicklung des Tourismus in dieser Gegend investiert habe, wovon 100 Millionen Dinar für die Entwicklung des Skizentrums bereitgestellt worden seien.

Die Ministerin kündigte die Weiterführung der Investitionen in Kopaonik als Touristenziel an und gab an, dass die Bemühungen des Staates zusammen mit den Bemühungen von Geschäftsleuten in den letzten Jahren zum Anstieg des Tourismus um 33% beigetragen hätten.

Matic wies darauf hin, dass das Jahr 2020 für Kopaonik trotz der Pandemie großartig war und dass ein Besucherrekord verzeichnet wurde. Im vergangenen Jahr besuchten 105.000 Touristen diesen Berg, was einer Steigerung von 23% gegenüber 2019 entspricht, heißt es auf Website der Regierung von Serbien.

Die Gondel, deren Streckenlänge 3.741 Meter beträgt, überwindet den Höhenunterschied von 843 Metern und erreicht die Spitze von Kopaonik in etwas mehr als 12 Minuten.

Die Kapazität der Gondelbahn mit 74 Kabinen mit jeweils 10 Sitzplätzen beträgt 1.600 Personen pro Stunde. Sie ist jedoch so ausgelegt, dass die Anzahl der Kabinen auf 111 und die Anzahl der beförderten Passagiere auf 2.400 pro Stunde erhöht werden kann.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER