Quelle: Tanjug | Dienstag, 26.01.2021.| 15:36
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

PEPO-Energieanlage in Novo Milosevo in Betrieb genommen - Kürbiszellstoff- und Getreiderückstände für 100% ökologische Energie

Illustration
Illustration (FotoAKIRA_PHOTO/shutterstock.com)
In Novo Milosevo wurde von der serbischen Bergbau- und Energieministerin Zorana Mihajlovic eine Anlage des Unternehmens PEPO Energy in Betrieb genommen, die Strom aus erneuerbaren Energiequellen erzeugen wird.

Die Anlage nutzt Biomasse als Hauptrohstoff für die Erzeugung von Biogas, woraus später Strom und Wärmeenergie gewonnen werden.

Einfach gesagt, werden Kürbispulpe und Getreiderückstände in Silos gespeichert und anschließend mit Hilfe von Generatoren in elektrische Energie umgewandelt.

PEPO Energy, ein Joint Venture der MET Group und des lokalen Unternehmens Arhar Teh, hat in Novo Milosevo eine 100% ökologische Anlage zur Energieerzeugung mit einer Leistung von 1,2 MW errichtet.

Nachdem die Anlage mit der Produktion ihrer ersten Kilowatt begonnen hatte, gab Mihajlovic bekannt, dass 5 Mio. EUR in die Anlage investiert worden seien und dass dank dieser Anlage 30 Mitarbeiter beschäftigt sein würden.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER