Quelle: eKapija | Sonntag, 03.01.2021.| 13:43
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Neue Gaspipeline in Serbien wurde in der Nähe von Zabalj eröffnet - Balkan Stream von der bulgarischen zur ungarischen Grenze

(FotoPrint screen / Instagram / buducnostsrbijeav)
Die neue Gaspipeline in Serbien, Balkan Stream, die sich von der bulgarischen bis zur ungarischen Grenze erstreckt, wurde am 1. Januar 2021 vom serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic kurz nach 6 Uhr morgens in Gospodjinci bei Zabalj eröffnet.

Der Direktor von Srbijagas, Dusan Bajatovic, führte den serbischen Präsidenten in die Eigenschaften des Gases ein und sagte, dass an diesem Tag bis zu sechs Millionen Kubikmeter Gas über die neue Gaspipeline nach Serbien fließen würden:

- Wir werden von hier aus Serbien beliefern, wir werden das Land von drei Punkten aus, nämlich aus Paracin, Pancevo und Gospodjinci mit Gas versorgen. Die Kosten des Systems werden niedriger sein und wir werden Serbien von diesen drei Punkten aus besser versorgen können. Es besteht kein Zweifel, dass die Kapazitäten zu 100% ausgelastet sein werden.

Bajatovic wies darauf hin, dass die modernsten Materialien und Geräte in die Gasleitung installiert worden seien.

Die Länge der Hauptgasleitung in Serbien beträgt 403 Kilometer. Sie betritt Serbien in Zajecar und verlässt es in Horgos. Der erste Abschnitt führt von der bulgarischen Grenze nach Cuprija, der zweite von Cuprija zur Donau, der dritte von der Donau nach Zrenjanin und der vierte von Gospodjinci nach Subotica.

Bajatovic sagte, dass das Projekt der Gasverbindung Nis-Dimitrovgrad-Sofia und der Plan für den Bau der Gaspipeline Belgrad-Banjaluka ebenfalls bearbeitet werden.

Aleksandar Vucic wies darauf hin, dass das Gas durch diese Gaspipeline zum Preis von 155 USD beschafft wurde, mit viel geringeren Transportkosten als durch die andere Gaspipeline, über die das Land bis dahin versorgt worden war.

Balkan Stream ist Teil der TurkStream-Gaspipeline, einem Projekt der russischen Gazprom und der türkischen Botas, die eine stabile Gasversorgung in der Türkei, in Süd- und Südosteuropa sicherstellen soll.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER