Quelle: eKapija | Donnerstag, 24.12.2020.| 13:23
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Bau von 20 bis 30 Kläranlagen in ganz Serbien für das nächste Jahr angekündigt

Illustration
Illustration (Fotomr.water/shutterstock.com)
Der stellvertretende Umweltschutzminister Filip Abramovic hat den Baubeginn für 20 bis 30 Abwasserbehandlungsanlagen im nächsten Jahr angekündigt, die den größten Teil Serbiens abdecken sollen, teilte die Regierung mit.

Auf einer Online-Konferenz zum Abwassermanagement sagte Abramovic, dass zwei bis drei Wochen zuvor ein wichtiger Schritt zur Verwirklichung dieses Auftrags getan worden sei, als die Vereinbarung mit der Entwicklungsbank des Europarates über die Finanzierung des Baus der Anlagen im serbischen Parlament ratifiziert wurde.

Nach der Analyse des Zustands, Vorbereitung von Gesetzentwürfen und projektechnischen Unterlagen, Organisation wird man schließlich mit der Umsetzung selbst beginnen.

Parallel zum Bau der Anlagen würden die fachliche und finanzielle Unterstützung der örtlichen Selbstverwaltungseinheiten fortgesetzt und es würden auch Anstrengungen unternommen, um das Problem der Entsorgung von Abfallschlamm und seiner gezielten Verwendung zu lösen.

Die Beraterin der NALED, Natasa Djokic, wies darauf hin, dass Serbien nicht reich an Wasser sei, da es 1.500 Kubikmeter pro Kopf jährlich gibt, während die optimale Selbstversorgungsgrenze 2.500 Kubikmeter beträgt.

- Die Situation ist nicht zufriedenstellend, wenn es um die Abdeckung des Landes mit dem Kanalnetz geht, da nur 62% der serbischen Bevölkerung abgedeckt sind - betonte sie.

Ein Vertreter von Udruzenje 3E, Srdjan Gajic, zitierte die Information, dass Serbien für die Lösung dieses Problems in der kommenden Zeit fast 5 Mrd. EUR benötigt, wobei die größten Kosten die Einrichtungen für die Abwasserbehandlung, aber auch den Bau der Kanalisation sind.

Die Online-Konferenz wurde vom 3EVerband, dem Netzwerk der Inspektoren Serbiens, in Zusammenarbeit mit der Agentur für Umweltschutz und mit Unterstützung der USAID organisiert.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER