Quelle: Tanjug | Mittwoch, 25.11.2020.| 15:42
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Vereinbarung über ein Darlehen für den Bau der Autobahn Nis-Merdare unterzeichnet - Ausschreibung im Dezember

Illustration
Illustration (FotoMilos Muller/shutterstock.com)
Der serbische Finanzminister Sinisa Mali unterzeichnete mit der Regionaldirektorin für den westlichen Balkan der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), Zsuzsanna Hargitai, die Vereinbarung über das Darlehen für das Bauprojekt der Autobahn Nis-Merdare. Die Vereinbarung bezieht sich auf den ersten Abschnitt von Nis bis Plocnik.

Die Arbeiten werden nächstes Jahr beginnen, sagte Mali nach der Unterzeichnung des Abkommens bei der Regierung Serbiens. Hargitai kündigte an, dass die erste Ausschreibung für den Auftragnehmer im Dezember eröffnet werde.

Mit dem Darlehen soll der Bau des 33 Kilometer langen ersten Abschnitts von Nis nach Plocnik finanziert werden.

Die zweite Vereinbarung über die Umsetzung des Projekts wurde vom serbischen Bauminister Tomislav Momirovic, dem Direktor des Unternehmens "Koridori Srbije", Aleksandar Antic und Zsuzsanna Hargitai, unterzeichnet.

Der serbische Abschnitt der sogenannten Friedensstraße, der Abschnitt von Nis nach Merdare, wird 77 Kilometer lang sein.

Der Korridor X und die neue Autobahn sollen in der Nähe von Nis verbunden werden, was Serbien den Zugang zu den albanischen Häfen an der Adria und eine bessere Verbindung zwischen 500.000 Menschen ermöglichen soll.

Die Länge der Autobahn Nis-Durres, deren Abschnitt von Pristina bereits gebaut ist, beträgt 383 Kilometer.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.