Quelle: eKapija | Mittwoch, 25.11.2020.| 02:03
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Die Delhaize Serbien steigerte ihre Kommissionierungseffizienz und -produktivität in Kooperation mit dem Unternehmen Špica und dem Honeywell-Voice-Team

(FotoZapp2Photo/shutterstock.com)
Die Delhaize Serbien betreibt ein zentrales Logistikzentrum, von dem aus mehr als 450 ihrer Supermärkte in den Größenformaten Maxi, Tempo, Mega-Maxi und Shop&Go in ganz Serbien versorgt werden. In diesem Distributionszentrum, das 2014 in der 40 Kilometer nordwestlich von Belgrad entfernten Gemeinde Stara Pazova eröffnet worden ist, werden Milchprodukte, Obst, Gemüse und Umgebungsprodukte gelagert und die Tätigkeiten der Warenkommissionierung für die Supermärkte in drei Schichten verrichtet.

Mit seiner Fläche von 70 000 m2 gehört es zu den größten Distributionszentren im ganzen Land. Täglich werden auf 120 Plattformen Waren in/aus mehr als 500 Lastkraftwagen ein- und ausgeladen und an ihre endgültigen Zielorte versandt – nahezu fehlerfrei, was teilweise auch der im Jahr 2018 getätigten Investition in Honeywell Voice zu verdanken ist. Diese auf Sprachsteuerung basierende Lösung wird von der Delhaize Serbien mit folgenden Zielen eingesetzt: schnelle Einweisung der Mitarbeiter, Fehlerreduzierung und Produktivitätssteigerung.

Ursprünglich hatte das Unternehmen die Kommissionierung von Produkten mithilfe von Handbediengeräten (s. g. Handhelds) zum Scannen von Barcodes durchgeführt. Im Jahr 2015 fasste es jedoch den Entschluss, in zwei größeren Lagersegmenten – Obst und Gemüse einerseits und Umgebungsprodukte andererseits – ein auf Sprachsteuerung basierendes System einzurichten. Die Kommissionierung von Milchprodukten erfolgt auch weiterhin mithilfe von Handbediengeräten.

„Die Tatsache, dass wir unsere Produktivität steigern konnten, ohne uns dabei mit Änderungen des vorherigen Systems befassen zu müssen, war sehr wichtig für uns“, erklärt Nemanja Ivković, Geschäftsführer des Distributionszentrums der Delhaize Serbien. Zwecks reibungsloser und schleuniger Einführung des neuen Systems kooperierte die Delhaize Serbien mit dem IT-Services-Implementierer Špica und dem Honeywell-Voice-Team an der Integrierung einer auf Sprachsteuerung basierenden Lösung – und zwar erst nachdem ihre Vertreter etliche Referenzstandorte, an denen ein solches System bereits installiert gewesen war, besucht hatten.

„Einer der größten Vorteile der Sprachkommissionierung besteht darin, dass die Kollegen dabei freie Hände haben und die Anweisungen klar sind“, betont Dejan Šarović, ICT-Supervisor der Delhaize Serbien. Er fügt hinzu, dieses System ließe sich leicht beherrschen lernen, so dass die Einweisungszeit sehr kurz sei.

„Die neu eingestellten Kollegen können in 1–2 zwei Stunden eingewiesen werden und theoretisch vorbereitet sein, wobei die Einsparung an der Einweisungszeit im Vergleich zur Kommissionierung mithilfe von Handbediengeräten mehr als 60 % beträgt“, erläuterte er.


Persönliches Stimmenprofil für jeden Mitarbeiter

Ein Bestandteil der kurzen Mitarbeitereinweisung ist die nur einmal erfolgende Einstellung des Stimmenprofils für jeden einzelnen Mitarbeiter in seinem Arbeitsumfeld. In dieser etwa 30 Minuten dauernden Phase spricht jeder Mitarbeiter – mit seiner natürlichen Stimmfarbe und Betonung – ins Mikrophon des Gerätes die im Sprachkommissionierungssystem zu verwendenden Anweisungen und Befehle. Diese Daten werden im System hinterlegt und dann von diesem bei jeder weiteren Kommunikation zwischen dem jeweiligen Mitarbeiter und der Honeywell-Voice-Lösung verwendet. Sobald sein persönliches Stimmenprofil eingestellt ist, kann der Mitarbeiter mit der Arbeit beginnen. Nach einigen Tagen praktischer Einweisung erreicht der Mitarbeiter seine volle Produktivität, so dass die Gewöhnungszeit im Vergleich zum vorherigen System drastisch verkürzt wird.

In Kooperation mit dem Unternehmen Špica hat die Delhaize Serbien einen effizienten auf Sprachsteuerung basierenden Arbeitsprozess entwickelt. In diesem System werden 140 Sprachterminals vom Typ Honeywell Talkman A730 und ebenso viele drahtlose Kopfhörer vom Typ SRX-2 verwendet. Rund 50 Geräte kommen für die Warenkommissionierung im Obst- und Gemüselager zum Einsatz. Dieser Prozess umfasst die Distribution von Obst und Gemüse und deren Transport zu jedem einzelnen Supermarkt innerhalb von wenigen Stunden unter Einhaltung strengster Qualitätsstandards.

Eliminierung von Kommissionierungsfehlern

Im Rahmen des Warenlieferungsprozesses erhält das Lagermanagementsystem (Warehouse Management System – WMS) Aufträge von mehr als 450 Supermarktstandorten und kalkuliert dann die optimale Reihenfolge der Kommissionierung. Die Anweisungen werden mittels der vom Unternehmen Špica entwickelten Zwischenanwendung (Middleware) VoiceXtreme übertragen, wonach sie in besondere Kommissionierungsbefehle übersetzt und über ein drahtloses lokales Netzwerk (WLAN) zu den Sprachterminals gesandt werden. Jedes Sprachterminal verwandelt diese Daten in Sprachbefehle, die dann per Bluetooth zu den Bedienern gesandt werden. Bei Bedarf können die Befehle wiederholt werden.

Der von der Delhaize Serbien eingesetzte Warenkommissionierungsprozess gilt als einzigartig im Logistiksektor. Der erste Schritt umfasst die Übertragung der mit Waren voll befüllten – jeweils mit ihrem eigenen Barcode versehenen – Paletten, die morgens an den Standort gelangen, wo sie dann „eingebunden“ werden, indem sie an ihren neuen Positionen gescannt werden. Gleichzeitig werden leere – auch jeweils mit ihrem eigenen Barcode versehenen – Paletten gemäß jeweiligem Auftrag einzeln in die Kommissionierungszonen gesandt. Dies ermöglicht dem WMS, die Mitarbeiter mithilfe der VoiceXtreme-Lösung und der Talkman-Geräte präzise zu den vollen Paletten zu entsenden, damit sie mit dem Kommissionierungsprozess beginnen können.

Nach der Übernahme der vollen Paletten empfängt der Mitarbeiter über seinen Kopfhörer die Anweisungen in einer bestimmten Reihenfolge und begibt sich zu den Kommissionierungsstellen. Nachdem der Mitarbeiter die vorgegebene Stelle erreicht hat, liest er zuerst die Kontrollziffern laut ab, um dem System zu bestätigen, dass er sich an der richtigen Stelle befindet; die Kontrollziffern werden vom Talkman-Gerät augenblicklich bestätigt. Danach teilt das Sprachsystem dem Mitarbeiter die Produktmenge mit, die von der vollen Palette auf diejenige Palette zu übertragen ist, auf der das Produkt an seinen Zielort gesandt werden soll.

„Dieses System reduziert die Fehler beim Stapeln von Produkten auf Mischgutpaletten“, betont Ivković.



Einfache Integration mit anderen Kommissionierungssystemen

Bei der Kommissionierung von Umgebungsprodukten wird die Sprachtechnologie mit dem Scannen von Barcodes und einem Scan- und Sortiersystem (Put-to-Light) kombiniert, was zur Fehlerreduzierung führt und die gleichzeitige Ausführung mehrerer Befehle (Multipicking) ermöglicht. Klassische Kommissionierungs-Gabelstapler mit Aufnahmekapazität von 2 standardmäßigen Europaletten sind mit grünen und blauen LED-Leuchten ausgestattet, die oberhalb der Paletten aufgestellt sind und signalisieren, an welche Position die Waren auszusortieren sind.

Nachdem der Mitarbeiter an der Lagerstelle per Sprachbefehl die Kontrollziffern ausgesprochen hat, kennzeichnet ein Lichtstrahl diejenige Palette, die dem jeweiligen Auftrag zugewiesen worden ist. Auf einem an die Leuchte befestigten zusätzlichen Display wird die zu übernehmende Artikelmenge angezeigt.

„Dies ermöglicht dem Mitarbeiter, den Auftrag eindeutig mit der genauen Position, von der aus die Kommissionierung durchzuführen ist, zu verbinden“, sagt Šarović.

Eine weitere Besonderheit dieser Lösung ist die integrierte Überprüfung der zu kommissionierenden Waren. Vor der Übernahme des ersten Pakets für die neue Palette fragt das System die Ziffern des entsprechenden Barcodes an. Der Mitarbeiter kann die Anfrage beantworten, indem er entweder die letzten vier Ziffern des Barcodes vorliest oder sich des ins Talkman-Gerät integrierten Scanners bedient. Dank des integrierten Bluetooth-Systems muss das Gerät in keiner einzigen Situation abgenommen werden, was die Arbeit erleichtert.

(FotoMarcin Balcerzak/shutterstock.com)
Erzielte Ergebnisse

– Reduzierte Fehlerhäufigkeit
– Gesteigerte Produktivität durch gezielte Optimierung des Zeitaufwandes und der Kommissionierungsrichtungen
– Verkürzung der Einweisungszeit auf 2 Stunden, was eine Verbesserung um 60 % darstellt.
– Ermöglichung einer präzisen gleichzeitigen Ausführung mehrerer Aufträge (Multipicking) und der Befüllung von Mischgutpaletten

Weshalb sich die Delhaize Serbien für Honeywell entschieden hat

– Empfehlung des Logistikpartners Špica
– Besuche bei etlichen Referenzstandorten, an denen das Sprachsystem schon installiert war
– Ermöglichung dessen, dass die Mitarbeiter freie Hände haben und klare Anweisungen gegeben werden

Vorteile

– Steigerung der Kommissionierungseffizienz durch gezielte Optimierung der Zeit und der Bewegungsrichtungen
– erhebliche Reduzierung der Fehlerzahl
– Verkürzung der anfänglichen Mitarbeitereinweisung auf 2 Stunden
– Verkürzung der Zeit für die Mitarbeitereinweisung um 60 %
– Erweiterung der Datenbank zwecks weiterer Prozessoptimierung
– Erhöhte Präzision bei der gleichzeitigen Kommissionierung und bei der Befüllung von Mischgutpaletten

Ein weiterer Vorteil der Honeywell-Voice-Lösung ergibt sich für die Delhaize Serbien aus der Möglichkeit zur Analyse der beim Kommissionierungsprozess erhobenen Daten. Nun können die Manager genau berechnen, wieviel Zeit für das Kommissionieren, das Bewegen im Lager und sonstige Tätigkeiten aufgewendet wird.

„Wir haben in Erfahrung gebracht, das von der gesamten Arbeitszeit ungefähr ein Drittel auf die Übernahme von Produkten und zwei Drittel auf das Bewegen entlang der Durchfahrtswege aufgewendet werden“, sagt Dejan Šarović und betont, das Unternehmen plane, den Prozentsatz der auf die Produktübernahme entfallenden Zeit erheblich zu erhöhen.

Dank der Einführung der Honeywell-Voice-Lösung konnte die Delhaize Serbien anhand der für ihren unternehmensspezifischen Bedarf entwickelten Prozesse noch mehr Sicherheit in Bezug auf eine hohe Qualität, die Einhaltung höchster Standards und einen niedrigen Fehlerprozentsatz erlangen. Darüber hinaus geben die im Rahmen des Systems generierten und dokumentierten Daten eine hervorragende Datenbank für gründliche Analysen und weitere Optimierungen in der Zukunft her.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.