Quelle: eKapija | Mittwoch, 18.11.2020.| 15:22
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Neue Destillationsanlage in der Ölraffinerie in Pancevo in Betrieb genommen - Investition übersteigt 300 Mio. EUR

Ölraffinerie in Pancevo
Ölraffinerie in Pancevo (FotoAdriana Iacob/shutterstock.com)
Die Destillationsanlage "Duboka prerada" in der Erdölraffinerie in Pancevo, eine Investition im Wert über 300 Mio. EUR, wurde heute in Betrieb genommen.

Der Bau dieser Anlage war die zweite Phase der Modernisierung der Erdölrafinerie in Pancevo, und, wie das Mineralölunternehmen NIS noch früher mitteilte, wurden in den Bau der neuen Anlage mehr als sieben Millionen Arbeitsstunden investiert. Täglich arbeiteten durchschnittlich 1.100 Personen an dem Projekt, und mehr als 80% der eingestellten Mitarbeiter stammten von örtlichen Auftragnehmern.

Die neue Destillationsanlage wird laut der früheren NIS-Mitteilung die Produktion größerer Mengen Diesel, Benzin und Flüssiggas ermöglichen, wie auch Koks, eiens Produkts, das bisher importiert werden musste. Die Raffinerie wird kein Heizöl mit hohem Schwefelgehalt mehr produzieren, was zur Reduzierung der Emissionen von Gasen und pulverförmigen Substanzen in die Luft beitragen wird.

- Die Anlage "Duboka prerada" ermöglicht uns, größere Mengen der Kraftstoffe höchster Qualität - Diesel, Benzin und Flüssiggas - zu produzieren. Die inländische Produktion von Petrolkoks, die wir bisher importiert haben, beginnt ebenfalls. Die Erweiterung der Produktpalette in der Raffinerie wird die Energiestabilität Serbiens weiter verbessern - teilte NIS mit.

NIS gab bekannt, dass der Abschluss dieses Projekts nicht das Ende der Modernisierung des Ölraffineriekomplexes in Pancevo bedeutet, und kündigte an, dass die führenden Anteilseigner von NIS, das russische Unternehmen Gazprom Neft und die Republik Serbien, weiterhin investieren und die Wettbewerbsfähigkeit der Raffinerie stärken werden.

An der Zeremonie anlässlich der Inbetriebnahmen der neuen Anlage nahmen der serbische Präsident Aleksandar Vucic und die Ministerin für Bergbau und Energie Zorana Mihajlovic teil.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER