Quelle: eKapija | Mittwoch, 21.10.2020.| 10:53
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Ausschreibungsverfahren für Fahnenmast im Usce-Park, Wiederaufbau des JDP-Theaters, Projekte für Sportkomplex in Vracar und Kalenic-Markt bis Ende des Jahres

(FotoMikhail Markovskiy/shutterstock.com)
Der Beschaffungsplan des Sekretariats für Investitionen der Stadt Belgrad sieht die Eröffung von Ausschreibungsverfahren für die Erstellung der technischen Unterlagen, den Bau eines Fahnenmasts im Usce-Park, die Sanierung und Adaptierung des Jugoslawischen Dramatheaters JDP, die Erstellung eines städtebaulichen Projekts und von technischen Unterlagen für den Bau eines Sportkomplexes im Stadtbezirks Vracar sowie die Vorbereitung der Dokumentation für den Anbau und die Erweiterung des Kalenic-Marktes vor.

Der Wert der Arbeiten für den Bau des Fahnenmasts im Usce-Park wurde auf 262,2 Mio. Dinar geschätzt, heißt es im Plan. Im städtischen Haushaltsplan wurden 6 Millionen Dinar für die fachgerechte Aufsicht über die Durchführung der Bauarbeien vorgesehen. Noch eine Million Dinar soll die technische Überprüfung der durchgeführten Arbieiten kosten.

Wir möchten Sie daran erinnern, dass die Ausschreibung für den Bau des Fahnenmasts für das Ende 2019 angekündigt wurde, als der stellvertretende Bürgermeister von Belgrad Goran Vesic bekanntgab, dass die Höhe des Mastes 80 Meter betragen wird.

Auftragnehmer für die Sanierung und Adaptierung des Jugoslawischen Dramatheaters JDP sollen auch durch ein offenes Ausschreibungsverfahren ausgewählt werden. Der Wert der Arbeiten wurde auf 76,42 Millionen Dinar geschätzt. Für die fachgerechte Aufsicht über die Arbeiten sind 2 Millionen, und für die technische Überprüfung weitere 500.00 Dinar bereitgestellt. Diese Rekonstruktion wurde ebenfalls im September angekündigt.

Wie das Portal eKapija noch früher berichtete, ist in der nächsten Zeit auch der Bau eines neuen Sportkomplexes im Stadtbezirk Vracar geplant, und der Wert der Entwicklung des städtischen Projekts und der technischen Dokumentation wird auf 30 Millionen Dinar geschätzt. Weitere 3 Millionen sind für die technische Kontrolle vorgesehen.

Bis Ende des Jahres soll außerdem ein Ausschreibungsverfahren für die Erstellung des Projekts für den Kalenic-Markt eröffnet werden, der überdacht und angebaut werden soll. Diese Beschaffung wurde auf 50 Mio. Dinar geschätzt, und die technische Überprüfung soll zusätzliche 4 Mio. Dinar kosten.

Wie der Kalenic-Markt aussehen wird (FotoGrad Beograd)

Der Chef-Stadtplaner Marko Stojcic gab noch früher bekannt, dass der Wiederaufbau des Kalenic-Marktes Anfang des nächsten Jahres zu erwarten ist.

- Der Auftrag den Bau die Überdachung gesamten Marktes und die Renovierung aller Einrichtungen, die in der Vorperiode nicht renoviert wurden. Vorbereitungen für den Ausbau der Maksim Gorki-Straße, den Bau einer unterirdischen öffentlichen Garage unter der Viska-Straße, damit das gesamte Ambiente in Zukunft ganz anders aussehen wird. Es wird modern sein und wir werden in der Lage sein, den Marktnutzern einen besseren Service zu bieten, und durch den Bau einer Garage das Problem des Parkens lösen - sagte Stojcic.

I. M.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.