Quelle: Tanjug | Mittwoch, 07.10.2020.| 15:39
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Abkommen über Zusammenarbeit zwischen der Wirtschaftskammer Serbien und dem Wirtschaftsausschuss von Monaco unterzeichnet

(FotoEdhar/shutterstock.com)
Die serbische Wirtschaftskammer und der Wirtschaftsausschuss von Monaco haben heute in Anwesenheit des serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic und des Prinzen Albert II. von Monaco ein Kooperationsabkommen unterzeichnet.

Die Vereinbarung wurde vom Präsidenten der PKS, Marko Cadez, und dem Exekutivdirektor des Wirtschaftsausschusses von Monaco, Guillaume Rose, unterzeichnet.

Nach Angaben des Statistischen Amtes der Republik belief sich der Handel zwischen Serbien und Monaco in den ersten sieben Monaten dieses Jahres auf rund 43.000 EUR.

Serbien exportierte Waren in Höhe von 17.875 EUR nach Monaco, während es Waren in Höhe von 24.248 EUR aus Monaco importierte. Serbien und Monaco weisen in diesem Jahr in sieben Monaten ein Defizit von 6.872 EUR auf. Die Abdeckung der Importe durch Exporte betrug 72%.

In diesem Jahr exportierte Serbien Holzmöbel für Ess- und Wohnzimmer nach Monaco, andere Holzmöbel, Karosserieteile für Fahrzeuge, Druckmaschinen, Spiegel ...

Aus Monaco wurden hauptsächlich Produkte zur Verschönerung und Hautpflege, aber auch Regel- und Sicherheitsventile, Katheter, Kanülen, Holztische u.a. eingeführt.

Im Jahr 2019 belief sich der Handel auf 0,4 Mio. EUR, 0,1 Mio. mehr als im Jahr 2018.

Serbiens Exporte beliefen sich auf 0,2 Mio. EUR, während der Wert der serbischen Importe im Jahr 2019 0,2 Mio. EUR betrug.

Im vergangenen Jahr waren Serbiens Exportprodukte nach Monaco Türen und Fenster, Tür- und Fensterrahmen aus Aluminium, wärhend Serbiens aus Monaco Produkte zur Verschönerung und Hautpflege importierte.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.