Quelle: eKapija | Dienstag, 06.10.2020.| 11:31
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Wirtschaftsrat für leichtere Geschäftsabwicklung auf dem westlichen Balkan gegründet

Illustration (FotoEdhar/shutterstock.com)
Das Kammer-Investitionsforum von sechs Westbalkan-Ländern (KIF ZB6) hat auf der heutigen Sitzung des Verwaltungsrates in Tirana einen Wirtschaftsrat eingerichtet, der im Namen von 400.000 Mitgliedsunternehmen der Regionalkammer die Beseitigung von Hindernissen für die erfolgreiche Geschäftsabwicklung in der Region und mit der EU überwachen, die Regierungen des westlichen Balkans regelmäßig informieren und Maßnahmen vorschlagen wird, die den Geschäftsleuten das Geschäft erleichtern und die Kosten senken. Die Präsidenten der sechs regionalen Kammern, Mitglieder des Kammer-Investitionsforums, werden heute Nachmittag vom albanischen Premierminister Edi Rama empfangen und anschließend mit der Ministerin für Finanzen und Wirtschaft Anila Denaj sprechen, teilte die serbische Wirtschaftskammer mit.

- Durch die Einrichtung eines Wirtschaftsrats, der aus Eigentümern und Managern von 16 großen Unternehmenssystemen besteht, die Unternehmen und Geschäftsbetriebe in der gesamten Region haben, werden wir eine noch aktivere Beteiligung der Geschäftswelt am Aufbau eines gemeinsamen regionalen Marktes und eines einzigen Investitionsziels auf dem westlichen Balkan sowie am Aufbau stärkerer regionaler Wirtschaftsbeziehungen sicherstellen, sagte in Tirana Marko Cadez, Präsident der serbischen Wirtschaftskammer und KIF ZB6.

Mitglieder des neu eingerichteten Rates sind prominente Geschäftsleute, regionale Wirtschaftsführer aus allen sechs westlichen Balkanländern und fast allen Fertigungs- und Dienstleistungssektoren sowie Vertreter großer Unternehmenssysteme: Albanien - BALFIN, Agna und Infosoft Group, Bosnien-Herzegowina - MS Wood, Sarajevo Kiseljak und Microelectronics, Kosovo - Devoli Corporation und Albi Group, Montenegro - Voli, Trebjesa und Portonovi, Nordmazedonien - Alkalod und M6 / Tikves und Serbien - Eliksir Group, Nelt und Milsped.

Laut Chadez wird der Wirtschaftsrat ein Beratungsgremium der gemeinsamen regionalen Kammer sein und seine starke Unterstützung bei der Vertretung der Interessen und Vorschläge der Geschäftswelt vor den Regierungen der Region.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.