Quelle: eKapija | Montag, 21.09.2020.| 15:57
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Vereinbarung über die Erstellung von Projektunterlagen für den Wiederaufbau der Bar-Bahstrecke mit RZD unterzeichnet

Illustration (FotoLukasz Szwaj/shutterstock.com)
Das Abkommen über die Erstellung der Projektunterlagen für den Wiederaufbau und die Modernisierung der Bahnstrecke Valjevo-Vrbnica-Grenze zu Montenegro", auch bekannt als Bar-Bahnstrecke, durch Serbien mit einer Länge von 209,4 Kilometern wurde heute zwischen dem Ministerium für Bau, Verkehr und Infrastruktur und einer Tochtergesellschaft der Russischen Eisenbahnen, RZD International unterzeichnet, gab das Ministerium bekannt.

Ministerin Zorana Mihajlovic wies darauf hin, dass Serbien das Abkommen über die Modernisierung der Bar-Bahnstrecke mit dem weltweit besten Unternehmen in diesem Sektor, den russischen Eisenbahnen, unterzeichnet habe, und fügte hinzu, dass die Modernisierung der Bar-Bahnstrecke eine anspruchsvolle Aufgabe sei, da die Strecke 250 Brücken und rund 260 Tunnel umfasst.

Die Ministerin brachte auch ihre Überzeugung zum Ausdruck, dass die Russischen Eisenbahnen dieser Aufgabe gerecht werden und 2022 mit den Arbeiten beginnen würden.

Sie erinnerte daran, dass Serbien seit Jahren mit dem Unternehmen bei anderen wichtigen und anspruchsvollen Eisenbahnprojekten im Land zusammenarbeitet.

Eines dieser Projekte, so Mihajlovic, sei die Modernisierung der Eisenbahnstrecke Belgrad-Budapest, die, wie sie betont, einer der schwierigsten Abschnitte in diesem Teil Europas sei.

Sie fügte hinzu, dass sie glaubte, dass das Unternehmen bereits 2021 mit dem Bau eines modernen Dispatcherzentrums beginnen werde, das Serbien benötige.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.