Quelle: eKapija | Mittwoch, 16.09.2020.| 15:06
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Für Brombeeren, Wein und Ile de France Schafe entschied sich ein junger Landwirt aus Bac - Seien Sie fleißig und die Belohnung wird kommen

(FotoDalibor Gajić)
Dalibor Gajic ist junger Landwirt aus Bac, der diese Tätigkeit dank seiner traditionell landwirtschaftlicen Familie aufgenommen hat. Als seine Eltern jedoch auf der Suche nach einem Job nach Deutschland auswanderten, musste er alleine weitermachen.

Er beschäftigt sich mit Obstbau, Viehhaltung und Weinproduktion.

Für Brombeeren hat sich eigentlich seine Mutter entschieden, die daraus Konfitüre, Säfte und andere Leckereien hergestellt hat. Sein Vater hat 1.600 Stecklinge erworben und sie haben eine Plantage gepflanzt.

- Ich bin mit der Qualität sehr zufrieden, und der Ernteertrag ist gut. Brombeere ist eine sehr fruchtbare Pflanze, daher versagt sie sehr selten im Ertrag. Ich verkaufe Brombeeren auf dem lokalen Markt, aber in sehr kleinen Mengen, weil ich versuche, alles zu verarbeiten - sagt Dalibor gegenüber eKapija.

Brombeeren (FotoDalibor Gajić)


Er fügt hinzu, dass es eine Nachfrage nach Brombeeren gibt, sowohl frisch als auch verarbeitet. Die Verarbeitung ist jedoch um ein Vielfaches lukrativer, sagt Gajić.

- Ich mache nur Wein aus Brombeeren, weil ich nicht viel Zeit habe, mich den anderen Verarbeitungsmethoden zu widmen. Im Moment verkaufe ich Wein nur auf Bestellung, aufgrund der mündlichen Empfehlungen - sagt er.

Die Instagram-Seite @kupinovo_gajic hilft ihm auch dabei.


Brombeerwein (FotoDalibor Gajić)


Neben dem Obstbau beschäftigs sich dieser junge Landwirt auch mit der Viehhaltung. Er besitzt derzeit 50 gekennzeichnete und registrierte Ile de France Schafe.

- Es handelt sich um eine anspruchsvolle Fleisschafrasse, das sich durch eine große Menge Fleisch auszeichnet, das auch sehr lecker ist - betont Dalibor.

Für seine Produktion verwendet es Subventionen des Landwirtschaftsministeriums und ist zufrieden mit der Unterstützung:

- Sie müssen irgendwie mit Vorschriften und Bürokratie umgehen, aber wer ein wenig einfallsreich und kreativ ist, kann die verschiedenen Möglichkeiten nutzen, die sich bieten. Nicht ideal, aber es ist schaffbar.

Am Ende des Gesprächs für unser Portal rät er jungen Menschen, nicht untätig zu sitzen und die Sache selbst in die Hand zu nehmen:

- Warten Sie nicht auf Hilfe anderer. Seien Sie fleißig, arbeiten Sie viel und die Belohnung wird kommen - schließt Dalibor.


Aleksandra Kekić
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.