Quelle: eKapija | Montag, 14.09.2020.| 15:25
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

85% der Verpflichteten registrierten ihre tatsächtlichen Eigentümer

Illustration (FotoSaklakova/shutterstock.com)
Die tatsächlichen Eigentümer wurden von insgesamt 138.797 Steuerzahlern registriert, was 85,12% der registrierten Unternehmen ausmacht, teilte die Agentur für Handelsregister (APR) mit. Die Verpflichtung wurde zum größten Teil von Unternehmen erfüllt, gefolgt von Institutionen und Stiftungen, während der Prozentsatz der Verbände, die ihre tatsächlichen Eigentümer registriert haben, am niedrigsten ist.

Das zentrale Register der tatsächlichen Eigentümer wurde am 31. Dezember 2018 in der Agentur für Handelsregister eingerichtet, um die innerstaatlichen Vorschriften mit den europäischen Rechtsvorschriften in Einklang zu bringen und das bestehende System zur Aufdeckung und Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu verbessern und gleichzeitig ein höheres Maß an Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der aufgezeichneten Daten über die tatsächlichen Eigentümer zu erreichen.

Die Aufzeichnung von Daten über tatsächliche Eigentümer erfolgt durch eine Person, die zur Vertretung in der eingetragenen Einheit befugt ist und verpflichtet ist, die Daten spätestens 15 Tage nach dem Datum der Gründung oder der Registrierung der Änderung der Eigentümerstruktur und der Organmitglieder elektronisch in das Zentralregister unter Verwendung eines qualifizierten Zertifikats für die elektronische Signatur einzutragen, teilte die Agentur für Handelsregister mit.

Gleichzeitig mit der Registrierung werden die Daten auf der Website, dh auf dem Portal der Agentur, veröffentlicht, damit Dritte mit den Daten der tatsächlichen Eigentümer vertraut werden können.

- Gemäß der gesetzlichen Verpflichtung zu prüfen, ob das registrierte Unternehmen die Daten des tatsächlichen Eigentümers innerhalb der gesetzlichen Frist in das zentrale Register erfasst hat, hat die Agentur für Handelsregister die Daten überprüft und Benachrichtigungen an Steuerzahler gesendet, die die wirtschaftlichen Eigentümer nicht in das zentrale Register erfasst haben, um dies so bald wie möglich zu tun. Andernfalls wird die Agentur einen Antrag auf Einleitung eines Vergehensverfahrens gegen das registrierte Subjekt stellen, wenn es feststellt wird, dass er die Daten des wirtschaftlichen Eigentümers nicht aufgezeichnet hat - schließt man in der Mitteilung.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.