Quelle: Tanjug | Dienstag, 01.09.2020.| 14:58
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Durch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit den Bega-Kanal erneut schiffbar machen

(FotoAktron / Wikimedia Commons)
Mit dem von der Europäischen Union finanzierten Projekt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit planen Serbien und Rumänien, die Schiffsschleusen und Schütze auf dem Bega-Kanal so zu rekonstruieren, dass er nach 60 Jahren schiffbar wird, gab EU Info heute bekannt.

Die Schleusen in Srpski Itebej und Klek sowie die dazugehörenden Schützen werden rekonstruiert und die neue hydromaschinelle Ausrüstung installiert.

Wie bereits erwähnt, wird diese nautische Verbindung zwischen Serbien und Rumänien nach 60 Jahren wieder hergestellt.

Das Projekt mit einem Gesamtwert von 13,9 Mio. EUR wird aus Mitteln des grenzüberschreitenden Interreg IPA-Programms Rumänien - Serbien finanziert.

EU-Zuschüsse machen 85% des Wertes aus, und die Partner bei der Realisierung sind das Unternehmen Voda Banata und der Rat des Kreises Timis aus Rumänien sowie Voda Vojvodina und das Provinzsekretariat für regionale Entwicklung, interregionale Zusammenarbeit und lokale Selbstverwaltung von serbischer Seite.

Die Entwicklung des Wassersport- und Fahrradtourismus wird die Bürger auf beiden Seiten der Grenze verbinden, und der Kanal wird nach 60 Jahren die Verbindung von Zrenjanin und Timisoara erneuern.

Dieser Kanal wurde 1958 für die Schifffahrt gesperrt, was sich auch auf die Umwelt in seiner Umgebung und insbesondere auf die Wasserqualität auswirkte.


Der Wiederaufbau des Kanals und der Schifffahrt begann vor drei Jahren mit dem grenzüberschreitenden Projekt "Revitalisierung der Schifffahrtsinfrastruktur des Bega-Kanals", um den Fluss, der in Rumänien entspringt und auf dem Gebiet Serbiens in die Theiß fließt, zum alten Glanz zu verhelfen.

Der Begej-Kanal ist 120 Kilometer lang, davon 75 Kilometer in Serbien.

Die Ausgrabung begann 1718, nachdem Österreich den Frieden von Karlovac unterzeichnet hatte.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER