Quelle: Tanjug | Donnerstag, 27.08.2020.| 13:43
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Die letzte Zahlung von 60% des Mindestlohns in Höhe von 18.000 Dinar am 8. September

Illustration
Illustration (Fotoeivanov/shutterstock.com)
Die letzten 60% des Mindestlohns in Höhe von 18.000 Dinar werden am Dienstag, dem 8. September, ausgezahlt, teilte Finanzminister Sinisa Mali heute in einem Interview für Tanjug mit.

Der Minister gibt an, dass etwas mehr als eine Million Arbeitnehmer in 235.000 Unternehmen, die staatliche Beihilfen beantragt haben, um die negativen Folgen der durch das Coronavirus verursachten Krise abzumildern, jeweils 18.000 Dinar erhalten.

Dies ist die zweite Zahlung von 60% des Mindestlohns im Rahmen des zweiten Hilfspakets.

- Dies ist das fünfte Mindestgehalt, das die serbische Regierung zahlt und das Teil eines großen Maßnahmenpakets im Wert von 5,8 Mrd. EUR ist. Insgesamt haben wir für diese fünf Mindestgehälter - wie Mali präzisierte - mehr als 130 Milliarden Dinar aus dem Budget bereitgestellt.

Er weist darauf hin, dass der Staat viel Geld für unsere Wirtschaft bereitgestellt hat, und bewertete, dass diese Maßnahmen die "schwärzesten Szenarien" verhinderten - Entlassungen und Fabrikschließungen, die derzeit in einigen der am weitesten entwickelten Länder stattfinden.

- Bisher gab es keine großen Entlassungen oder geschlossene Fabriken, wir haben ein stabiles System, ein makroökonomisches Gleichgewicht auf einer Seite und wir haben auch fast Vollbeschäftigung in unserem Land andererseits erhalten - betonte Mali.

Die staatlichen Beihilfen für die Wirtschaft belaufen sich auf etwa 12,5% des BIP, sagte Mali in einer Erklärung für Tanjug und fügte hinzu, dass eine kleine Anzahl von Ländern sich eines so großen Hilfspakets rühmen kann, das, wie er sich erinnert, das Ergebnis schwieriger Reformen aus den Jahren 2014 und 2015 ist.

Er wies darauf hin, dass Serbien die aktuelle Krise richtig aufgenommen habe, dass es mit den richtigen Maßnahmen auf diese Krise reagiert habe und dass dies die Reaktionen von Geschäftsleuten und die guten Ergebnisse in unserer Wirtschaft zeige.

- In den ersten sechs Monaten haben wir eine negative Wachstumsrate von nur 0,9%, im Gegensatz zu einer großen Anzahl anderer Länder, die viel stärker als unsere Wirtschaft gefallen sind. Wir halten uns vorerst gut und das gibt uns den Optimismus, darüber nachzudenken. Bis Ende des Jahres werden wir bei Null oder einem leichten Plus sein - schloss der Minister.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER