Quelle: Tanjug/Politika | Montag, 24.08.2020.| 14:15
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

MALI: Bürger sollen bei jedem Einkauf einen Kassenbeleg anfordern - Gewinnspiel für eine bessere Erhebung der Mehrwertsteuer

Sinisa Mali (FotoYouTube/screenshot)
Der serbische Finanzminister Sinisa Mali sagte, dass es Probleme mit der Ausstellung von Kassenbons gebe. Er gab dabei bekannt, dass zur Unterdrückung der Schattenwirtschaft ein Gewinnspiel in den kommenden Monaten gestartet werde, das die Sammlung von Kassenbelegen beinhalten werde. Diesmal werde der gesamte Prozess jedoch elektronisch durchgeführt.

- In den letzten 10 Tagen hat die Steuerverwaltung in über 500 Bäckereien in Serbien die Kassen überprüft, und in mehr als 60% von ihnen gab es Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit der Nichterfassung des Umsatzes und Schwarzarbeitern. In Belgrad ist dieser Prozentsatz sogar noch höher und beträgt über 70% - sagte Mali in einem Interview für Politika.

Er gab an, dass in 307 von 508 kontrollierten Einrichtungen Er gab an, dass von 508 kontrollierten Einrichtungen in 307 Unregelmäßigkeiten festgestellt wurden. Mali appellierte an die Bürger, bei jedem Einkauf einen Kassenbelag anzufordern, da mit der Mehrwertsteuer der Bau von Krankenhäusern, Schulen und Autobahnen finanziert werde.

Der serbische Finanzminister kündigte an, dass zur Unterdrückung der grauen Wirtschaft in den kommenden Monaten erneut ein Gewinnspiel gestartet wird, das die Erhebung von Kasenbons umfasst. Diesmal wird der gesamte Prozess jedoch elektronisch durchgeführt. Mali erklärte auch, die MwSt-Einnahmen seien besser als im Haushaltsausgleich vorgesehen, sowie dass sowohl Gewinnsteuer als auch Gehalts- und Lohnbeiträge im August höher als erwartet seien.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.