Quelle: eKapija | Donnerstag, 13.08.2020.| 23:22
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Planung eines Zentrums für den Dispatcherdienst der serbischen Eisenbahnen beginnt - Arbeiten im Wert von 9 Mio. EUR ab 2021 in Zusammenarbeit mit der Russischen Staatsbahn

Illustration (FotoSB7/shutterstock.com)
Die Planung eines einheitlichen Zentrums für den Dispatcherdienst der Serbischen Eisenbahnen beginnt, und der Bau könnte schon 2021 starten und innerhalb von drei Jahren abgeschlossen werden, gab die Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur Zorana Mihajlovic bekannt.

Mit dem Botschafter Russlands, Alexander Botsan-Kharchenko, besuchte die serbische Bau- und Verkehrsministerin die bestehende Dispatcherzentrale des serbischen Eisenbahninfrastrukturunternehmens und den Kontrollturm, wo das Projekt zum Bau eines neuen modernen und einheitlichen Zentrums für den Dispatcherdienst in Zusammenarbeit mit der Russischen Staatsbahn vorgestellt wurde.

Mihajlovic sagte, dass es sich um ein Betriebsüberwachungszentrum in Makis handelt, das drei regionale Zentren - in Novi Sad, Nis und Pozega - haben wird.

- Wir arbeiten mit einem der besten Unternehmen der Welt zusammen, das seit mehreren Jahren in Serbien tätig ist. Ich gehe davon aus, dass die Arbeiten im nächsten Jahr beginnen und in drei Jahren abgeschlossen sein werden. Gemeinsam haben wir 77 km Eisenbahnstrecke von Resnik nach Valjevo rekonstruiert und werden den Wiederaufbau bis zur Grenze zu Montenegro fortsetzen, für die eine projekttechnische Dokumentation vorbereitet wird - sagte sie.

Nebojsa Surlan, Direktor des serbischen Eisenbahninfrastrukturunternehmens, sagte, dass das Projekt mit dem russischen Partner RZD realisiert wird, der bereits mehrere Projekte in Serbien durchführt, und erinnerte daran, dass das letzte System zur Überwachung des Eisenbahnverkehrs vor 40 Jahren in Betrieb genommen wurde.

- Der Auftragswert der Arbeiten beträgt 9 Mio. EUR. Eine detaillierte Leistungsbeschreibung wurde erstellt. Die Arbeiten werden aus einem neuen russischen Darlehen finanziert. Das neue Zentrum für den Dispatcherdienst wird auch dazu beitragen, das Sicherheitsniveau aller Verkehrsteilnehmer zu erhöhen - sagte er.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.